Presenter

PDA: Schmerzen lindern mit Periduralanästhesie

FZ Galerie PDA
Foto: MEV-Verlag, Germany
Bild 1 von 7: Viele werdende Mütter haben Angst vor den Schmerzen während der Geburt. Und die wenigsten wissen, was es mit der PDA auf sich hat, wie sie genau funktioniert und was mit dem Körper genau passiert. In unserer Galerie erfahren Sie alles rund um das Thema PDA.



Was ist eigentlich die PDA?

Die PDA (Periduralanästhesie) ist die gängigste Schmerzbehandlung während der Geburt und eine Form der Regionalanästhesie. Dadurch werden bestimmte Nerven für eine gewisse Zeit in ihrer Funktion gehemmt. In dieser Region werden dann keine Schmerzen empfunden und der Patient kann die betäubte Körperpartie nicht bewegen.

Kragenlose Bikerjacke aus Kunstleder
Schmal geschnitten und bestens kombinierbar mit Kleidern oder zu Denim.
ANZEIGE
GEBURT
Fruchtblase geplatzt
Fruchtblase geplatzt - und jetzt?
Fruchtblase geplatzt - und jetzt?
Keine Hektik aufkommen lassen

Was tun, wenn die Fruchtblase geplatzt ist? Viele Frauen wissen nicht, ob sie sofort in die Klinik müssen oder erstmal abwarten können. Hebamme Franzi weiß Rat.

Wehen: Wann ins Krankenhaus?
Wehen: Wann muss ich ins Krankenhaus?
Wehen: Wann muss ich ins Krankenhaus?
Wehen richtig verstehen lernen

Fast jede Schwangere fragt sich: Wie stark müssen die Wehen sein, um ins Krankenhaus aufzubrechen? Hebamme Franzi weiß darauf eine Antwort.

SCHWANGERSCHAFT
Blasensprung in der 16. Woche
Baby überlebt wie durch ein Wunder
Baby überlebt wie durch ein Wunder
Blasensprung im 2. Trimester

Einer jungen Britin ist in der 16. Schwangerschaftswoche die Fruchtblase geplatzt. Ihr Baby hatte eine Überlebenschance von einem Prozent, doch es wurde gesund geboren!

Schwanger fliegen
Schwanger fliegen: Erlaubt oder nicht?
Schwanger fliegen: Erlaubt oder nicht?
Reisen in der Schwangerschaft

Ist Fliegen in der Schwangerschaft erlaubt? Dr. Qattawi erklärt, wieso Sie auf das Fliegen am Angang der Schwangerschaft verzichten sollten.