Presenter

PDA: Schmerzen lindern mit Periduralanästhesie

FZ Galerie PDA
Foto: MEV-Verlag, Germany
Bild 1 von 7: Viele werdende Mütter haben Angst vor den Schmerzen während der Geburt. Und die wenigsten wissen, was es mit der PDA auf sich hat, wie sie genau funktioniert und was mit dem Körper genau passiert. In unserer Galerie erfahren Sie alles rund um das Thema PDA.



Was ist eigentlich die PDA?

Die PDA (Periduralanästhesie) ist die gängigste Schmerzbehandlung während der Geburt und eine Form der Regionalanästhesie. Dadurch werden bestimmte Nerven für eine gewisse Zeit in ihrer Funktion gehemmt. In dieser Region werden dann keine Schmerzen empfunden und der Patient kann die betäubte Körperpartie nicht bewegen.

Lieblinge fürs Handgelenk
Herrliche Armbänder von Fossil sind angesagt und das modische Highlight für die Frau.
ANZEIGE
GEBURT
Schwule Väter
Jetzt reden die schwulen Väter
Jetzt reden die schwulen Väter
Freudentränen bei der Geburt

Zwei schwule Väter weinen Freudentränen bei der Geburt ihres Sohnes - festgehalten auf einem Foto, das die Welt rührt. Jetzt erzählen Frank und BJ, wie sie diesen Moment erlebt haben.

Fruchtwasserembolie
Fruchtwasserembolie: Was ist das?
Fruchtwasserembolie: Was ist das?
Komplikation bei der Geburt

Fruchtwasserembolie: Dringt während der Geburt Fruchtwasser in den Blutkreislauf der Mutter, ist ihr Leben und das des Babys in Gefahr.

SCHWANGERSCHAFT
Ultraschall-Bild
So beruhigt ein Fötus seine Eltern
So beruhigt ein Fötus seine Eltern
Daumen hoch!

Eine Ultraschall-Untersuchung ist eine spannende Sache. Doch dieser Fötus weiß seine besorgten Eltern auf besondere Weise zu beruhigen.

Love your lines
"Liebe deine Dehnungsstreifen"
"Liebe deine Dehnungsstreifen"
Kampagne für Mütter

Zwei Mütter aus den USA fordern auf Instagram Frauen dazu auf, zu ihren Schwangerschaftsstreifen zu stehen. Wir haben Mütter besucht, die ihre Körper mögen, so wie sie sind.