Presenter

PDA: Schmerzen lindern mit Periduralanästhesie

FZ Galerie PDA
Foto: MEV-Verlag, Germany
Bild 1 von 7: Viele werdende Mütter haben Angst vor den Schmerzen während der Geburt. Und die wenigsten wissen, was es mit der PDA auf sich hat, wie sie genau funktioniert und was mit dem Körper genau passiert. In unserer Galerie erfahren Sie alles rund um das Thema PDA.



Was ist eigentlich die PDA?

Die PDA (Periduralanästhesie) ist die gängigste Schmerzbehandlung während der Geburt und eine Form der Regionalanästhesie. Dadurch werden bestimmte Nerven für eine gewisse Zeit in ihrer Funktion gehemmt. In dieser Region werden dann keine Schmerzen empfunden und der Patient kann die betäubte Körperpartie nicht bewegen.

Einfach hineinschlüpfen
Langärmelige Bluse im minimalistischen allover Ornamentprint zum lässigen Hineinschlüpfen.
ANZEIGE
GEBURT
Nachgeburt, U1 und Co.
Was passiert direkt nach der Geburt?
Was passiert direkt nach der Geburt?
Alle Abläufe & Untersuchungen

Was passiert eigentlich in den ersten Minuten nach der Geburt im Kreißsaal? Wir klären auf über alles, was Sie wissen müssen: U1, Nachgeburt, Apgar-Test und mehr.

Alleingeburt im Wald
Frau gebärt Baby allein - im Wald
Frau gebärt Baby allein - im Wald
Eine bewusste Entscheidung

Sarah Schmid hat bei der Geburt ihres Sohnes ganz bewusst auf Hilfe verzichtet. Denn andere Menschen hätten sie nur gestört. Sie meint: Jede Frau kann allein gebären.

SCHWANGERSCHAFT
Sternenkinder: Recht auf Menschlichkeit
Sternenkinder kein Klinikmüll mehr!
Sternenkinder kein Klinikmüll mehr!
Das erkämpften Barbara & Mario

Dank einer Petition Barbara und Mario Martin haben totgeborene Kinder seit Mai 2014 das Recht darauf, Mensch zu sein. In ihrer Biografie erzählen sie ihre Geschichte.

Nachgeburt, U1 und Co.
Was passiert direkt nach der Geburt?
Was passiert direkt nach der Geburt?
Alle Abläufe & Untersuchungen

Was passiert eigentlich in den ersten Minuten nach der Geburt im Kreißsaal? Wir klären auf über alles, was Sie wissen müssen: U1, Nachgeburt, Apgar-Test und mehr.