Presenter


ADHS erkennen: Das sind die typischen Symptome

17.10.12 10:03
ADHS erkennen: Das sind die typischen Symptome
 

Volkskrankheit ADHS

Das Aufmerksamkeit-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom, kurz ADHS, ist längst zu einer Volkskrankheit geworden. Insbesondere mit Beginn eines neuen Schuljahres steigen die Verdachtsfälle auf ADHS sprunghaft an. Gerade bei Kindern, die in der Schule durch unruhiges Verhalten auffallen, wird schnell mal ADHS vermutet. Aber woran erkennt man ADHS und was bedeutet das wirklich? Übrigens sind von ADHS nicht nur Kinder betroffen, sondern auch Erwachsene.

Symptome: So erkennen Sie ADHS

1. Motorische Unruhe: Menschen mit ADHS haben massive Schwierigkeiten, längere Zeit still zu sitzen und müssen ständig in Bewegung sein.

2. Impulsivität: ADHS-Menschen sind sehr impulsiv. Bei Schulkindern fällt oft auf, dass diese nicht abwarten, bis sie vom Lehrer drangenommen werden, sondern ihre Antworten einfach in Klasse rufen. Außerdem haben diese Menschen Schwierigkeiten sich an Regeln zu halten und können sich schlecht in Gruppen integrieren.

3. Konzentrationschwierigkeiten. Menschen mit ADHS können sich in der Regel nur für kurze Zeit auf etwas konzentrieren. Sind sie mit einer Aufgabe beschäftigt, schweifen sie bereits nach kürzester Zeit ab und beginnen etwas Neues.

Deutschland jagt den Jackpot
Spielen Sie jetzt bequem online mit und nutzen Sie Ihre Chance.
ANZEIGE
ADHS, ADS & Co.
Liebenswerte ADHS-Kids
Hatte Pippi Langstrumpf ADHS?
Hatte Pippi Langstrumpf ADHS?
Zappelphilipp und Träumerchen

Heute hätte Michel aus Lönneberga ADHS, und Pippi wäre längst in Therapie.

ADHS bei Teenagern
Das hilft, wenn Teenager ausrasten
Teenagern mit ADHS fällt es schwer, die vielen Eindrücke und Gefühle zu verarbeiten und zu filtern.
ADHS und Pubertät

Wer unter ADHS leidet, hat es in der Pubertät schwerer als 'normale' Teenager.

S.T.ERN-Prinzip - das steckt dahinter
S.T.ERN-Prinzip: Endlich gute Noten!
S.T.ERN-Prinzip: Endlich gute Noten!
Lernen leicht gemacht

Nach guten Noten greifen und auch die Konzentration des Kindes steigern: Das können Sie gemeinsam locker und leicht mit dem S.T.ERN-Prinzip erreichen.

KINDERKRANKHEITEN
Storchenbiss
Was ist ein Storchenbiss?
Was ist ein Storchenbiss?
Rote Flecken bei Neugeborenen

Der sogenannte Storchenbiss - ein roter Fleck - kommt bei 60 bis 70 Prozent aller Neugeborenen vor. Wie entsteht er und wie wird er behandelt?

Pseudokrupp - was tun?
Nur Husten oder Pseudokrupp?
Nur Husten oder Pseudokrupp?
So reagieren Eltern richtig

Bei Pseudokrupp sollten Eltern rechtzeitig reagieren. Wir klären auf.

WHO: Weniger Masern
Masern bleiben weltweite Bedrohung
Masern bleiben weltweite Bedrohung
Vor- und Nachteile des Impfens

Trotz rückläufiger Todeszahlen sind die Masern immer noch eine große Gefahr.