Presenter


ADHS erkennen: Das sind die typischen Symptome

17.10.12 10:03
ADHS erkennen: Das sind die typischen Symptome
 

Volkskrankheit ADHS

Das Aufmerksamkeit-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom, kurz ADHS, ist längst zu einer Volkskrankheit geworden. Insbesondere mit Beginn eines neuen Schuljahres steigen die Verdachtsfälle auf ADHS sprunghaft an. Gerade bei Kindern, die in der Schule durch unruhiges Verhalten auffallen, wird schnell mal ADHS vermutet. Aber woran erkennt man ADHS und was bedeutet das wirklich? Übrigens sind von ADHS nicht nur Kinder betroffen, sondern auch Erwachsene.

Symptome: So erkennen Sie ADHS

1. Motorische Unruhe: Menschen mit ADHS haben massive Schwierigkeiten, längere Zeit still zu sitzen und müssen ständig in Bewegung sein.

2. Impulsivität: ADHS-Menschen sind sehr impulsiv. Bei Schulkindern fällt oft auf, dass diese nicht abwarten, bis sie vom Lehrer drangenommen werden, sondern ihre Antworten einfach in Klasse rufen. Außerdem haben diese Menschen Schwierigkeiten sich an Regeln zu halten und können sich schlecht in Gruppen integrieren.

3. Konzentrationschwierigkeiten. Menschen mit ADHS können sich in der Regel nur für kurze Zeit auf etwas konzentrieren. Sind sie mit einer Aufgabe beschäftigt, schweifen sie bereits nach kürzester Zeit ab und beginnen etwas Neues.

ANZEIGE
ADHS bei Kindern
ADHS-Test: Hat mein Kind ADHS?
ADHS-Test: Hat mein Kind ADHS?
Hyperaktivität

Das Aufmerksamkeit-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom, kurz ADHS, ist längst zu einer Volkskrankheit geworden. Ob Ihr Kind an ADHS leidet, finden Sie in unserm ADHS-Test heraus.

Kinder richtig aufklären
"Mama, wie macht man Sex?"
"Mama, wie macht man Sex?"
Aufklärungstipps

Wenn Kinder peinliche Fragen über Sex stellen, kommen Eltern leicht in Erklärungsnot. Die Autorin Katharina von der Gathen hat Tipps für kindgerechte Antworten.

Bewegender Brief an toten Sohn

Mutter kämpft für beschrankte Bahnübergänge  [02:32]

 
Bin ich schön?
Bin ich schön?
  [02:07]
ERNÄHRUNG
Muttermilch mit Wasser verdünnt
Muttermilch mit Wasser verdünnt - tot!
Muttermilch mit Wasser verdünnt - tot!
Baby stirbt an Nierenversagen

Die 10 Wochen alte Nevaeh starb an einer Wasservergiftung, weil ihre Mutter die Muttermilch mit Wasser verdünnte. Darum sollten Sie Babys unter sechs Monaten kein Wasser geben.

Goldener Windbeutel 2014
Negativpreis für Alete 'Trinkmahlzeit'
Negativpreis für Alete 'Trinkmahlzeit'
'Goldener Windbeutel' 2014

Foodwatch hat Winfried Kretschmann mit dem 'Goldenen Windbeutel' ausgezeichnet. Er erhält ihn stellvertretend für Alete, deren Teilhaber Baden-Württemberg ist.

GESUNDHEIT
Entwicklung des Babys
Was muss das Baby wann können?
Entwicklung des Babys
Entwicklung

Sprechen, Lachen, Laufen - wir verraten Ihnen, was Ihr Baby wann können muss.

Husten bei Kindern
Wenn der Husten nicht mehr weg geht
Wenn der Husten nicht mehr weg geht
Ursachen, Tipps und Hilfe

Ihr Kind hat Husten und wird ihn einfach nicht los? Welche Ursachen der hartnäckige Husten hat und was man dagegen tun kann, erfahren Sie hier.

KINDERKRANKHEITEN
#WearYellowforSeth
Am 27. März tragen wir Gelb!
Am 27. März tragen wir Gelb!
Rührende Videobotschaft

Ein 5-jähriger Junge, der wegen einer schweren Immunerkrankung in ein Krankenhauszimmer eingeschlossen lebt, bittet alle Menschen, am 27. März Gelb zu tragen.

Kinderkrankheiten-Apps
Kind krank - hilft eine App wirklich?
Kind krank - hilft eine App wirklich?
Wir haben Angebote getestet

Zwei neue Apps geben Tipps bei Kinderkrankheiten. Aber helfen die auch?

Impfen lassen
Impfen ist ein Gebot der Fairness!
Impfen ist ein Gebot der Fairness!
Impfen: Ja, Nein oder Jein?

Eine Impfung kann Leben retten. Trotzdem ist und bleibt sie heißdiskutiert.