FAMILIE FAMILIE

Kindergeburtstag feiern: Es geht auch mit kleinem Budget!

Kindergeburtstag feiern - mit diesen Tipps wird er ein Hit

Topfschlagen, Wattepusten oder Reise nach Jerusalem - das spielt man gerne auf Kindergeburtstagen. Aber vielen Eltern reichen die Spieleklassiker nicht mehr aus. Sie wollen etwas Ausgefallenes. Wie zum Beispiel eine eigene CD aufnehmen. Wir waren im Oktober vergangenen Jahres bei Isabelles 10. Geburtstag zu Gast. Der Besuch im Tonstudio mit der Kindergruppe hat die Mutter über 200 Euro gekostet. Jetzt waren wir wieder zu Gast bei einem Kindergeburtstag. Und dieser ist bewusst mit kleinem Geldbeutel geplant.

Maximal 12 Euro pro Gast wollte die Mutter ausgeben - also bei 5 Freunden insgesamt 60 Euro. Deshalb setzt sie auf Spiel-Klassiker. Und die Kinder finden es super: Franziska und ihre fünf Gäste beweisen Fingerfertigkeit beim Kneten - und auch beim Puste Fußball ist die Konzentration der Kinder gefragt. Bewegung und Action bekommen sie dann beim Drei-Bein-Wettlauf und beim gegenseitigen Mumifizieren.

Das Essen hat rund 20 Euro gekostet, Deko und Spielutensilien ungefähr 40 Euro. Zusammengerechnet sind das genau die vorher anvisierten 60 Euro. Wer auch eine schöne aber günstige Feier planen möchte, der sollte folgende Tipps beachten:

1. Der Geburtstag ist für Kinder, sollte also auch gemeinsam mit dem Kind geplant werden.

2. Die Spiele sollten abwechslungsreich sein: Nach einem Geschicklichkeitsspiel ist Bewegung gefragt, sonst gibt es einen Durchhänger.

3. Wenn es das Wetter zulässt: Raus an die frische Luft!

Anzeige