FAMILIE FAMILIE

Kinderbetreuung: Kita "Schnatter-Enten" hat 24 Stunden geöffnet

Kinder werden auch nachts betreut

Dass der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz und damit die staatlichen Zuschüsse auf eine bestimmte Kernzeit begrenzt sind, geht an der Lebensrealität vieler Eltern und deren Kindern vorbei. Auf die Bedürfnisse derjenigen, die Nachtschichten machen, kann keine städtische Kita reagieren.

Dafür gibt es die Kita "Schnatter-Enten" in Brandenburg - eine Einrichtung mit Model-Charakter. Sie hat rund um die Uhr geöffnet. Das Angebot nutzen - übrigens schon seit zehn Jahren - vor allem Eltern, die nachts arbeiten. Die Knirpse werden von Erzieherinnen betreut, schlafen gelegt und werden versorgt. Spielen steht natürlich ganz oben auf der Tagesordnung bei den Mäusen!

So finanziert sich die Kita

Finanzieren kann sich die Kita "Schnatter-Enten" allerdings nur durch zusätzliche Finanzspritzen. Die Eltern zahlen neben dem normalen Kita-Beitrag extra sechs Euro für die Übernachtung, an Sonn- und Feiertagen sind es zwölf Euro.

Für ihr 24-Stunden Betreuungsmodell hat die Kita viele Auszeichnungen bekommen, braucht aber mehr Unterstützung. "Lob alleine reicht nicht. Wir wünschen uns Zuschüsse außerhalb der Kernöffnungszeiten vor 6 und nach 18.00 Uhr", sagt Marlies Helsing, Leiterin der Einrichtung.

Anzeige