FAMILIE FAMILIE

Kinder küssen: Sarah Lombardi und Victoria Beckham ernten Shitstorm wegen Mutter-Kind-Kuss

Darf man seine Kinder auf den Mund küssen?
Darf man seine Kinder auf den Mund küssen? Victoria Beckham erntet Shitstorm für dieses Bild 00:02:32
00:00 | 00:02:32

Darf man Kinder auf den Mund küssen?

Für Sarah Lombardi ist Sohn Alessio ihr Ein und Alles. Und ihre Zuneigung zeigt sie dem Kleinen auch gerne - und das auch öffentlich. Kürzlich postete sie bei Facebook ein Foto, auf dem sie ihrem Sohn einen dicken Schmatzer auf den Mund drückt. Mit einem ähnlichen Motiv - einem Kuss auf Tochter Harpers Mund - erntete kurz zuvor Victoria Beckham einen riesigen Shitstorm. Viele User fanden das ekelhaft oder unhygienisch. Mit ähnlichen Kommentaren muss sich nun auch Sarah Lombardi rumschlagen. Aber ist es nicht normal, wenn Eltern ihre Kinder auf den Mund küssen?

Sarah Lombardi küsst ihren Sohn Alessio vorm Schlafengehen
Für dieses Bild erntet Sarah Lombardi heftige Kritik. © Facebook/ Sarah Lombardi

Von Jutta Rogge-Strang

Zum Geburtstag ihrer kleinen Tochter postete Victoria Beckham auf ihrem Instagram-Account ein Kuss-Foto von sich und Harper: "Happy Birthday mein Kind. Wir lieben dich. Küsse von Mummy." Der gut gemeinte Post der stolzen Mama löste jedoch einen regelrechten Shitstorm aus, mehr als 4.500 User kommentierten das Foto: "Unpassend", "ekelhaft", "pädophil", so die eine Seite der Kommentare. Andere konnten die Empörung über Beckhams Foto nicht verstehen und posteten Bilder, auf denen sie selbst ihre Kinder auf den Mund küssen. Was ist denn nun richtig und was ist falsch?

In Deutschland gibt es zu diesem Thema genau zwei Meinungen: Die eine Seite küsst ihre Kinder ganz selbstverständlich mit geschlossenen Lippen auf den Mund, der anderen Seite reicht ein Wangenkuss. Unstrittig ist, dass Kinder sich von ihren Eltern geliebt fühlen sollen. Dazu gehören Umarmungen, Streicheleinheiten und eben auch Küsse. Aber wann geht die Elternliebe zu weit?

Die US-Psychologin Dr. Charlotte Reznick löste bereits 2015 eine Riesen-Diskussion darüber aus. Ihrer Ansicht nach ist ein Kuss auf den Mund etwas Sexuelles und würde Kinder verwirren. Kinder könnten den Kuss nicht richtig einordnen, weil Mama ja auch Papa auf den Mund küsst. Wenn ein Kind mit vier, fünf oder sechs Jahren sein sexuelles Bewusstsein entwickle, könne es den Kuss auf die Lippen als erregend empfinden, so die Kinderpsychologin.

Wann sind Elternküsse peinlich?

Deutsche Experten sehen einen Kuss auf den Mund eher gelassen und machen die Frage nach richtig oder falsch am Empfinden des Kindes fest. Sobald ein Kind signalisiert, dass es Küsse auf den Mund nicht mag, sollten Eltern das akzeptieren. Oft passiert das in der Pubertät, wenn Elternküsse sowieso langsam peinlich werden. In dieser Ablösungsphase müssen Eltern lernen, dass sie ihre Kinder loslassen müssen.

Zudem können Küsse auf den Mund auch Krankheiten übertragen, durch den Speichel kann sich das Kind zum Beispiel mit Pfeifferschem Drüsenfieber, Herpes und Hepatitis B anstecken. Besonders Neugeborene haben ein schwaches Immunsystem und können Viren noch nicht abwehren. Die einen sagen, aus diesem Grund sollen Mütter auch Schnuller oder Löffelchen nicht ablecken. Doch auch in an dieser Stelle scheiden sich die Geister.

Fakt ist: Es gibt Familien, in denen auf den Mund geküsst wird, und andere, denen ein Wangenkuss oder eine Umarmung völlig reicht. Menschen empfinden Körperkontakt unterschiedlich, wichtig ist jedoch, dass Gefühle respektiert werden. Kinder dürfen auch Nein sagen: Dreht der Nachwuchs den Kopf weg oder zieht eine Ekel-Grimasse, ist es an der Zeit, mit dem Küssen aufzuhören.

Anzeige