FAMILIE FAMILIE

Kinder kosten: Wie teuer ist ein Kind?

Soviel gibt man für die Kleinen aus
Soviel gibt man für die Kleinen aus Kosten für Kinder bis zur Volljährigkeit 00:01:32
00:00 | 00:01:32

Im Gegenzug gibt's unbezahlbare Momente...

"Ein Kind gibt meinem Leben erst den wahren Sinn", ganze 42 Prozent der Deutschen sind genau dieser Meinung und in diesem Satz steckt mit Sicherheit eine große Menge Wahrheit. Ein Kinderlachen ist mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen.

Schulessen soll deutlich günstiger werden!
Schulessen soll deutlich günstiger werden! 5 Millionen Kinder essen täglich in Schulen und Kitas 00:00:34
00:00 | 00:00:34

So viel kostet das Unbezahlbare: Elternglück

Doch leider lässt sich ein Kind nicht nur mit Liebe und Geborgenheit groß ziehen. Ganz im Gegenteil: Nahrung, Kleidung, Möbel, alles kostet ganz schön viel Geld. Von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr kommen im Schnitt 130.000 Euro auf die Eltern zu. Die Ausbildung ist in dieser Rechnung aber noch nicht beinhaltet.

Doch wer kommt für diese immensen Kosten auf? Ein Viertel der anfallenden Betreuungs-, Erziehungs- und Ausbildungskosten wird durch staatliche Mittel finanziert, so Statistiker. Der Großteil der Kosten aber wird natürlich von den Eltern getragen. Wie beispielsweise Gebühren für die Kinderbetreuung.

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt, wie unzufrieden Eltern mit den Kita-Kosten sind: Fast jeder Zweite hält den Preis für die Betreuung für zu hoch. Denn je nach Stadt kann ein Platz in einer Tagesstätte sogar bis zu 600 Euro im Monat kosten! 

Ein kleines Trostpflaster für alle, die mehr als ein Kind planen: Je mehr Personen in einer Familie vorhanden sind, desto geringer sind auch die Pro-Kopf-Ausgaben. Schließlich lassen sich die einmal für das erste Kind angeschaffte Grundausstattung wie Möbel und Spielzeug, aber auch Kleidung prima beim weiteren Nachwuchs wieder verwenden. 

Im Video erfahren Sie, welche Kosten in den verschiedenen Lebensstadien Ihres Kindes auf Sie zukommen.

Anzeige