ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Kinder helfen immer weniger im Haushalt mit

Ab diesem Alter sollten Kinder im Haushalt mithelfen
Ab diesem Alter sollten Kinder im Haushalt mithelfen Tisch decken, abräumen und Co. 00:00:34
00:00 | 00:00:34

Tisch decken, abtrocknen und Co.: Das kann nicht jedes Kind!

Den Tisch decken, Socken zusammenlegen, abtrocknen: Man könnte meinen, für Kinder gehört das zum Alltag dazu. Pustekuchen! Nur jedes fünfte Kind erledigt kleine Aufgaben im Haushalt.

Kinder verpassen, früh selbstständig zu werden

Bloß die Hälfte der Vier- bis Fünfjährigen kann sich überhaupt alleine anziehen. Selbständigkeit? Fehlanzeige! Nur jedes fünfte Kind ist in der Lage eine Schleife zu binden. Der Grund: Kinder, die nicht im Haushalt eingebunden werden, verpassen die Chance, diese Fertigkeiten zu verbessern. Das sei auch der Grund, warum mittlerweile 20 Prozent der Fünf- bis Sechsjährigen eine Ergotherapie verordnet wird. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie mit 500 Kindern des Kinderarzt Rupert Dernick und des Kinderpsychotherapeut Günter Esser. Die Untersuchungen führten die beiden vor rund zehn Jahren durch. Bis heute habe sich daran seinen Beobachtungen zufolge aber nichts geändert, erklärt Rupert Dernick im Gespräch mit der 'Welt'.

Warum binden Eltern Kinder nicht in den Haushalt ein?

Dass Eltern ihre Kids vom Mithelfen im Haushalt verschonen, liegt an zwei Gründen:

  • Der Zeitaufwand

Kinder anzuleiten und ihnen zu zeigen, wie sie die Spülmaschine ausräumen oder richtig abtrocken, dauert oft länger, als es eben selbst zu machen. Die Geduld bringen viele Eltern häufig nicht auf.

  • Hoher emotionaler Wert des Kindes

Heute sind Kinder - anders als früher - zu einer Art "Lebenserfüllungsobjekt" geworden, wie die Pädagogikprofessorin Astrid Kaiser der 'Welt' verriet. Diese 'Heiligpreisung' führe dazu, dass Kindern diese Arbeit vorenthalten oder schlichtweg nicht zugetraut wird.

Dabei fördern kleine Aufgaben im Haushalt nicht nur physische Fähigkeiten, sondern auch das Selbstwertgefühl des Kindes. Das erste eigene zusammengelegte Paar Socken oder die ersten selbstgebackenen Plätzchen lösen Stolz aus, motivieren und üben Kinder im Lösen von Problemen.

Auch große Kinder helfen immer seltener im Haushalt

Auch die größeren Kinder helfen seltener im Haushalt mit als früher. Nur knapp 69 Prozent der Jungen und 77 Prozent der Mädchen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren unterstützen ihre Eltern, hat eine Umfrage der deutschen Wirtschaft Köln in den Jahren 2012 und 2013 ergeben. Zum Vergleich: Noch zehn Jahre zuvor waren es 75 Prozent bei den Jungs und 84 Prozent bei den Mädchen.

Dabei steigern geringfügige Arbeiten im jungen Alter enorm das Selbstwertgefühl. Es gibt Kindern das Gefühl, gebraucht zu werden, nützlich zu sein und stärkt die persönliche und berufliche Entwicklung. Es gibt sogar Studien, die belegen, dass unselbstständige Kinder im Alter häufiger unter psychischen Störungen leiden, wie der Kinderarzt Rupert Dernick berichtet.

Früh übt sich: Was das perfekte Alter ist, um Kinder in den Haushalt einzubinden und wie das am besten funktioniert, das erfahren Sie im Video!

Frage 1 von 1:

Helfen Ihre Kinder im Haushalt mit?

ODER
Anzeige