ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Kinder erziehen: Was passiert, wenn Eltern einen Tag lang nur 'Ja' sagen?

Experiment: Eltern sagen einen Tag nur "Ja" zu Kindern
Experiment: Eltern sagen einen Tag nur "Ja" zu Kindern Der Ja-Sage-Tag im Test 00:03:02
00:00 | 00:03:02

Eine Mutter wagt den Test

Bei diesem Experiment zucken viele Eltern vermutlich zunächst einmal kurz zusammen: Einen Tag lang zu allem "Ja" sagen, was ihre Kinder verlangen. Laut Pädagogen soll solch ein 'Ja-Sager-Tag' äußerst sinnvoll sein und Familien gut tun. Doch was kommt dabei heraus, wenn die Kinder für einen Tag lang das Ruder in die Hand nehmen?

Einen Tag lang allem zustimmen, was die eigenen Kinder von einem verlangen – das löst bei vielen Eltern zunächst einmal Panik aus. Doch Meg Conley aus den USA hat dieses Experiment gewagt und die Ergebnisse in ihrem Artikel „Fünf Dinge, die ich lernte, als ich meiner Tochter einen ganzen Tag lang jeden Wunsch erfüllte“ in der ‚Huffington Post‘ zusammen gefasst.

Zu Beginn des Experimentes gab es jedoch einige Vereinbarungen: Keine Autofahrten zu Orten, die mehr als eine Autostunde entfernt liegen, kein Haare färben, es wird nichts gekauft, dass mehr als 25 Dollar kostet und es wird nichts getan, was irgendjemand verletzen könnte.

Gesagt, getan. Wenn man Kinder hat, kommt man um Regeln und auch das ein oder andere Verbot gar nicht wirklich drum herum. Meg Conley hatte sich vor dem Experiment so einiges ausgemalt, was hätte passieren können, doch sie war mehr als positiv überrascht und erlebte einen der schönsten Tage mit ihren drei und sechs Jahre alten Töchtern.

Einige Wünsche waren wenig überraschend: Donuts zum Frühstück oder das Essen in der Schule ausfallen lassen und Fast Food holen. Ihre große Tochter wünschte sich außerdem einen Ausflug und ein Superheldenkostüm komplett aus Papier.

Kinder lernen Wertschätzung

Was Meg Conley jedoch am meisten überraschte, waren die Dinge, die ihre Tochter sich nicht wünschte: Kein einziges Mal bat sie um ein neues Spielzeug. Fast alles, was sie sich wünschte, waren Erlebnisse und Erfahrungen, meistens solche, die sie zusammen als Familie erleben konnten.

„Ja“ zu sagen löste bei Familie Conley nicht das Chaos aus, das Meg befürchtet hatte. Ihre Tochter hatte begriffen, dass dieser Tag eine Ausnahme ist, so etwas gibt es nicht jede Woche und auch nicht jeden Monat, also lernte sie, ihre Wünsche abzuwägen. „Sie wollte, dass jedes ‚Ja‘ zählte, also wählte sie mit Bedacht“, schreibt sie weiter.

Vielleicht sollten Eltern öfter einmal „Ja“ sagen. „Wenn man eine funktionierende Familie ist, dann besteht meistens gar nicht der Wunsch nach irgendwas total Abgefahrenem“, weiß Diplom-Psychologin Isabella Efthimiou. „Dass die Kinder sich selbst als kompetent erleben und Einfluss auf die Eltern haben und dass die Eltern auch zu dem Gesagten stehen, das bildet ganz viel Vertrauen“, so die Expertin weiter.

Einen Tag lang nur „Ja“ zu den Wünschen der Kinder wagen – auch eine deutsche Familie hat diesen Versuch gewagt und den Kindern einen Tag lang alles erlaubt. Was dabei herauskam, sehen Sie im Video.

Anzeige