Kind auf der Hutablage: Bei Unfall droht der sichere Tod

Bei Unfall droht dem Kind der sichere Tod
Bei Unfall droht dem Kind der sichere Tod Kind auf der Hutablage im Auto 00:01:29
00:00 | 00:01:29

Das Bild entstand auf der A9 bei Ingolstadt

Dieses Foto lässt nicht nur Eltern den Atem stocken: Auf der Hutablage des BMW liegt ein schlafendes Kleinkind, völlig ungesichert. Und nein, es handelt sich nicht um eine Puppe. Die Polizei Oberbayern Nord hat das erschreckende Bild jetzt bei Twitter veröffentlicht. 

Der dreijährige Junge war weder angeschnallt noch anders gesichert

Die Polizei postete das Foto am Freitag, es ist auf der A9 bei Ingolstadt entstanden. Ein besorgter Autofahrer hatte das Kind gesehen und direkt die Polizei alarmiert. Kurz darauf stoppte die Verkehrspolizei Ingolstadt den roten BMW. Dort, wo normalerweise höchstens ein Wackeldackel stumm vor sich hin nickt, lag ein dreijähriger Junge - weder angeschnallt noch anders gesichert.  

Die Eltern des Kindes müssen jetzt mit einem Bußgeld rechnen. 

ADAC-Experte macht den Sicherheitstest

Was kann einem Kind passieren, das so nachlässig im Auto abgelegt wird? So etwas einmal in einem Test herausfinden zu müssen, hätte sich ADAC-Sicherheitsexperte Michael Imling bis vor kurzem nicht einmal im Traum vorstellen können. Welche Auswirkungen ein Unfall bereits bei einem Tempo von 50 km/h hätte, können Sie im Video sehen.

Anzeige