Kennen Sie schon diesen Kuss?

Kennen Sie schon diesen Kuss?

..und welchen Kuss bevorzugen Sie?

Es gibt die verschiedensten Küsse. Hier eine kleine Auswahl der schönsten Beschäftigung auf der Welt:

Anzeige

Schmatzender Kuss: Der klassische Abschiedskuss.

Der Handkuss: Bei passender Gelegenheit ist diese Form des Küssens durchaus angebracht. In der offiziellen Variante wird aber nur so getan als ob.

Die Kusshand: Kommt aus dem achtzehnten Jahrhundert. Ist absolut tauglich für's Flirten.

Der Eskimokuss: Wirklich wahr und sooo süß: Die Eskimos reiben die Nasen aneinander um ihre Zuneigung auszudrücken.

Der Wangenkuss: Bussi, Bussi! Erst links, dann rechts. Bei den Franzosen und in der Schweiz geht's links-rechts-links. Guter Einstieg um sich näher zu kommen.

Der Lippenkuss: Die Basisform aller Küsse. Kreativität ist gefragt und gibts in vielen Varianten. Hier ein paar davon:

Der hauchende Kuss: Die Lippen berühren sich nur flüchtig. Diese sanfte Berührung ist der Apetizer und lässt die Schmetterlinge im Bauch tanzen.

Der Drängender Kuss: Ohne Vorwarnung hat man plötzlich eine fremde Zunge im Hals. Total unerotisch.

Der forschende Kuss: Die Zunge und Mundhöhle des Partners werden durch spielerisches Vortasten erforscht.

Der saugende Kuss: Etwas für die wilden Momente. Wie Luft holen, bloß dass man nicht gleich ausatmet.

Der Dauerkuss: Rekord liegt momentan bei 17 Tagen und neun Stunden. Also: Durchhalten!