FAMILIE FAMILIE

Keine Wohnungen für Alleinerziehende & Co.: Vermieter erstellt Schwarze Liste

Alleinerziehender Vater auf Wohnungssuche
Alleinerziehende in England haben es schwer: Sie werden künftig nicht mehr so schnell eine Wohnung finden. © iStockphoto

Soziale Ungleichheit bei der Suche nach Mietern

In England sorgt der Immobilien-Eigner Fergus Wilson durch seine Herzlosigkeit für Aufsehen. Der 69-Jährige, der in Kent sehr viele Häuser besitzt, hat eine Ausschlussliste aufgesetzt, in der er festlegt, wer für ihn als Mieter nicht in Frage kommt. Und es sind viele Personengruppen: Zum Beispiel Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt waren, Familien mit Kindern unter 18 Jahren oder Menschen, die soziale Leistungen beziehen.

Von Christiane Mitatselis

Und es geht weiter: Auch alleinerziehende Mütter und Väter kommen nicht in Frage, Singles, Geringverdiener, Raucher, Menschen mit Haustieren – und: Klempner. Klempner? Ja, Klempner. Mr. Wilson will sie nicht haben, da sie seiner Meinung nach betrügen. Wenn sie Reparaturen ausführten, neigten sie dazu, zu hohe Rechnungen auszustellen, zitiert ihn die ‚Daily Mail‘.

Der Multimillionär war gezwungen, sich zu rechtfertigen, da die Ausschlussliste, die seine Mitarbeiter erhalten hatten, online gepostet worden war. Wilson sagt, sie basiere auf Erfahrungswerten und werde jedes Jahr neu verfasst. Frauen, die von ihren Freunden oder Männern geschlagen worden seien, täten ihm ja grundsätzlich leid. Doch erfahrungsgemäß tauchten irgendwann die Männer auf und träten Türen ein. „Und wir müssen dann den Schaden reparieren“, sagt Wilson. Deshalb bekommen diese Frauen bei ihm keine Wohnungen.

Dem guten Mann bleiben gar nicht so viele potenzielle Mieter übrig. Gemäß seiner Liste vermietet er am liebsten an nichtrauchende, solvente Paare ohne Haustiere und Kinder. Er selbst findet sich trotzdem tolerant. Solange seine Mieter bezahlen könnten, sei es ihm egal, ob sie homosexuell seien, chinesisch oder schwarz – Wilson weiter: „Wir sind in dem Geschäft, um Geld zu verdienen.“

Auch in Deutschland ist einiges möglich

Gut ist, dass er durch die Veröffentlichung seiner Liste zur Ehrlichkeit gezwungen wurde und nichts schönreden konnte. Es gibt sicher auch in Deutschland Vermieter, die ähnlich raffgierig sind wie er, für die der Profit über allem anderen steht. Soziale Verantwortung? Was ist das? Schlecht ist, dass sich Vermieter so etwas herausnehmen können. Da in England genauso wie in Deutschland besonders Städten Mangel an bezahlbaren Wohnungen herrscht, bekommt Wilson seine Häuser trotzdem voll.

Wer in Deutschland eine Wohnung sucht, etwa in einer Großstadt wie Köln, der sollte vor allem genügend Geld haben und in der Lage sein, 12 Euro pro Quadratmeter oder mehr zu bezahlen. Also zum Beispiel 600 Euro kalt für 50 Quadratmeter. Am besten sollte er oder sie keine Kinder haben (Lärm, Dreck), keine Haustiere (Lärm, Dreck) - und trotzdem keine hohen Ansprüche, also zum Beispiel trotz eines hohen Mietpreises schlechte Schallisolierung und ähnliches in Kauf nehmen. Dann hat er Chancen, etwas zu finden.

Kleines Angebot, enorme Nachfrage

Die 2015 mit viel Tamtam eingeführte Mietpreisbremse gilt bereits als gescheitert. Es müssten neue, vom Staat geförderte Wohnungen geschaffen werden, vor allem in den Ballungsräumen. Politiker aus der SPD reden zwar immer mal wieder davon, es geschieht aber nichts. Nach Angaben des deutschen Mieterbundes fehlen in Deutschland mindestens 800.000 Sozialwohnungen, also vom Staat subventionierte Wohnungen für Menschen mit geringerem Einkommen. Oft sind das Familien mit mehreren Kindern. Oder Alleinerziehende. Seit den 80er Jahren sind etwa 2,5 von einst 4 Millionen Sozialwohnungen von den Kommunen privatisiert, die Mieten somit frei gegeben worden.

Das Angebot ist klein, die Nachfrage enorm. So können sich private Vermieter wie der Engländer Fergus Wilson ihre persönlichen Rosinen herauspicken und den Profit über alles andere stellen. Wer als Mieter aus dem Raster fällt, hat es schwer und muss sehen, wo er bleibt.

Witwe trifft Mann, der das Gesicht ihres toten Mannes trägt
Witwe trifft Mann, der das Gesicht ihres toten Mannes trägt Nach Gesichtstransplantation 00:02:20
00:00 | 00:02:20

Sie interessieren sich für Themen aus dem Bereich "Familie"? Hier finden Sie noch mehr Videos.

Anzeige