LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Keine Lust auf Sex: Das sind die häufigsten Sex-Ausreden von Männern

7 Gründe, warum er nicht mehr mit dir in die Kiste will
7 Gründe, warum er nicht mehr mit dir in die Kiste will Flaute im Bett 00:01:13
00:00 | 00:01:13

Traurige Bilanz aus 30 Tagen Sex-Aufzeichnungen

Zuletzt machte eine extrem witzige (S)Excel-Liste im Internet die Runde: In der Tabelle hatte ein Ehemann 28 Tage lang die Sex-Ausreden seiner Frau notiert. Müdigkeit, Übelkeit, das spannende TV-Programm - bis auf das berühmte Standard-Abwimmel-Argument "Kopfschmerzen" war quasi alles dabei. Jetzt hat eine ebenfalls stark gefrustete Frau mit einer eigenen Liste der Männer-Sexausreden gekontert. Und auch die hat es in sich.

Sex-Ausreden
Flaute im Bett? Das Internet diskutiert gerade, welches Geschlecht die fieseren Sex-Ausreden hat. © Maridav - Fotolia, Maridav

Ihre traurige Bilanz aus 30 Tagen Sex-Aufzeichnungen: neun Vibrator-Einsätze, zwei andere Akte von Selbstbefriedigung, ein (unerwiderter) Blowjob und zwei Mal Sex. Der ganz normale Ehe-Horror? Auch Männer haben offenbar nicht jederzeit und überall Lust auf Sex. Manche Exemplare sind sogar regelrecht sexfaul, wie die Liste der unbekannten Lady zeigt.

Die Hauptgründe für verweigerten Sex im Überblick:

1. Live-Sport. Offenbar ein echter Lust-Killer. Vor allem, wenn das Lieblingsteam des Mannes kurz vor einer Niederlage steht oder wenn die Verlängerung läuft. Stress pur für den Göttergatten - keine Zeit für Liebe, Sex und Zärtlichkeit.

2. Müdigkeit. Teilweise schlief der Sexmuffel schon um 22 Uhr tief und fest - natürlich schnarchend. Als Gründe für die bleierne Müdigkeit wurden Sport-Exzesse und Trinkausflüge mit Kumpels ins Feld geführt.

3. TV-Serien. Schon klar, DIESE Folge musste er unbedingt sehen. Ein fester Termin im Wochenablauf. Es gibt ja keine Online-Videotheken oder DVDs…

Manchmal sind Männer aber auch einfach spät dran - besonders morgens passt es eher nicht. Die anonyme Listen-Lady wurde beim Vorspiel-Versuch zu früher Stunde mit folgendem Satz ausgebremst: "Schatz, ich komme zu spät zur Arbeit!" Rumms, das saß. Ihr verging nicht nur die Lust aufs Liebesspiel, sondern auch die Lust auf die Ehe. Die Scheidung der beiden ist mittlerweile amtlich. Wenigstens in dem Punkt gibt es keine Missverständnisse mehr.

Anzeige