SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Kein Sitzplatz in der Bahn: Schwangere filmt ignorante Mitmenschen

"Ich hatte Angst, nicht schwanger genug auszusehen."

Miri Michaeli Schwartz arbeitet als Korrespondentin eines israelischen Nachrichtensenders in London und ist hochschwanger. Kurz vor der Geburt postet sie ein Video, das sie selbst mit versteckter Kamera in der Londoner U-Bahn aufgenommen hat. Es zeigt die unfassbare Ignoranz ihrer Mitmenschen.

Kein Sitzplatz in der Bahn: Schwangere filmt ignorante Mitmenschen
Mit versteckter Kamera in der London Underground

Zu sehen ist, dass ein Großteil der Bahnfahrer die schwangere Frau ignoriert, anstatt ihr einen Sitzplatz anzubieten. Dabei trägt Miri seit Beginn ihrer Schwangerschaft den 'Baby an Bord'-Button der London Underground. Den weißen Button hat die Londoner Bahngesellschaft bereits 2005 entworfen, damit auch Frauen, deren Babybauch noch nicht sichtbar ist, leichter einen Sitzplatz finden.

Leider hat der Button über den gesamten Zeitraum ihrer Schwangerschaft nur selten dazu geführt, dass Menschen für sie aufgestanden sind. Selbst, wenn sogenannte 'priority seats' belegt wurden, die eigentlich für Menschen bestimmt sind, die den Platz dringender benötigen. Im Video sehen Sie die beschämenden Reaktionen der Menschen gegenüber einer hochschwangeren Frau.

Anzeige