LIEBE LIEBE

Kann man durch den Lusttropfen schwanger werden?

Bild: Kann man durch den Lusttropfen schwanger werden?
Was steckt hinter der Behauptung? © Getty Images/iStockphoto, abezikus

Was der Lusttropfen ist und wozu es ihn gibt

In der Welt der Lust und Liebe tummeln sich so einige Mythen. So soll man beispielsweise von Sex in der Badewanne nicht schwanger werden können. Völliger Quatsch! Wie aber sieht es mit der gängigen Meinung aus, dass bereits der männliche Lusttropfen ausreicht, um schwanger zu werden – so ganz ohne Orgasmus? Wir klären auf!

Wenn‘s im Bett heiß hergeht und das Tier in uns erwacht, dann werfen wir Vernunft und Vorsicht in Sachen Verhütung schon gern mal über Bord. Doch dieser übermütige, sexuelle Trieb kann mächtig danebengehen und zu Geschlechtskrankheiten oder einer ungewollten Schwangerschaft führen. Gehört der männliche Lusttropfen ebenfalls zu den möglichen Fallen, die bei Unachtsamkeit zu einer ungewollten Schwangerschaft führen kann?

Was ist der Lusttropfen?

Der Lufttropfen wird auch als Präejakulat bezeichnet und tritt an der Spitze der Eichel aus, wenn der Mann sexuell erregt ist. Wie der Name ‚Präejakulat‘ schon sagt, zeigt sich der Lusttropfen nicht erst mit dem Orgasmus, sondern ist eher ein Vorbote dessen. Produziert wird er von den sogenannten Bulbourethraldrüsen, die unter der Prostata an beiden Seiten der Harnröhre liegen.

Das klare und zähe Sekret dient zum einen als natürliches Gleitgel und zum anderen dazu, die männliche Harnröhre auf den Samenerguss vorzubereiten, indem er ein basisches und damit spermienfreundliches Milieu schafft. Die abgesonderte Menge des Lusttropfens kann von Mann zu Mann unterschiedlich sein. Bei manchen sind es lediglich ein paar Tropfen, andere dagegen produzieren schon mal mehrere Milliliter des Präejakulats.

Schwanger durch den Lusttropfen – Mythos oder Realität?

Aber kann man durch den Vorboten des Orgasmus nun wirklich schwanger werden – oder sind diese Sorgen unnötig und ein reines Ammenmärchen? Hier lautet die Antwort ganz eindeutig: Ja, der Lusttropfen kann zu einer Schwangerschaft führen!

Denn auch, wenn er nicht im Hoden – so wie das Sperma – produziert wird, kann der Lusttropfen dennoch geringe Mengen an Spermien enthalten. Und auch die können schon ausreichen, um eine Eizelle bei ungeschütztem Sex zu befruchten.

Warum der Lusttropfen Spermien enthalten kann, ist in der Medizin nicht abschließend geklärt. Eine Theorie geht davon aus, dass Spermien von der letzten Ejakulation noch in der Harnröhre verblieben sind und mit dem Lufttropfen zu Tage treten. Auch sei es aber möglich, dass eine kleine Menge an Sperma von den Nebenhoden in die Harnröhre gelange, wenn der Mann stark sexuell erregt sei.

Fazit: Diese Behauptung, man können vom Lusttropfen schwanger werden, ist also kein Mythos, sondern knallharten Fakt! Deshalb: Wenn Sie keinen Kinderwunsch hegen, dann schützen Sie sich stets beim Geschlechtsverkehr. Und zwar idealerweise mit einem Kondom, das Sie zudem noch vor Geschlechtskrankheiten schützt.

Video: Wahr oder falsch - Beim Sex in der Badewanne wird man nicht schwanger?

Ist es wahr, dass man beim Sex in der Badewanne nicht schwanger werden kann? Wir haben den Mythos genauer unter die Lupe genommen und verraten Ihnen, wie es wirklich ist!

Mythos: Beim Sex in der Badewanne wird man nicht schwanger
Mythos: Beim Sex in der Badewanne wird man nicht schwanger Ist das so? 00:01:03
00:00 | 00:01:03
Das macht eine wahre Blowjob-Göttin aus
Das macht eine wahre Blowjob-Göttin aus Oralverkehr 00:01:24
00:00 | 00:01:24

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus dem Bereich Liebe, Lust und Parternschaft interessieren, dann klicken Sie sich doch einfach durch unsere Video-Playlist!

Anzeige