ABNEHMEN ABNEHMEN

Kalorien auf dem Weihnachtsmarkt: Das sind die Dickmacher

Weihnachtsmarkt schlank überstehen
Weihnachtsmarkt schlank überstehen Das sind die größten Kalorienfallen 00:02:02
00:00 | 00:02:02

Den Weihnachtsmarkt schlank überstehen

Eine Portion Reibekuchen mit Apfelmus, dazu ein Glühwein und zum Nachtisch eine Tüte gebrannte Mandeln: Das sind zusammen 1.500 Kalorien! Mit einem Ausflug auf den Weihnachtsmarkt ist der Tagesbedarf also unter Umständen schon fast gedeckt. Zum Glück gibt es aber auch Alternativen, die mindestens genauso lecker sind, aber nicht so schlimm auf die Hüften gehen. Wir zeigen Ihnen, welche süßen Leckereien überraschend wenige Kalorien haben. Ernährungsberaterin Petra Knorr weiß, wo sich auf dem Weihnachtsmarkt ein paar Kalorien einsparen lassen.

Anzeige
Kalorien auf dem Weihnachtsmarkt: Das sind die Dickmacher
Auf dem Weihnachtsmarkt den süßen Dickmachern zu widerstehen, ist eine kleine Herausforderung, aber mit unseren Tipps schaffen Sie das! © picture alliance / dpa Themendie, Andrea Warnecke

Das Bratwurstbrötchen ist mit 600 Kalorien mehr als reichhaltig. Die Expertin empfiehlt daher ein Fischbrötchen. Das hat nur 300 Kalorien und enthält nur gesunde Fette. Glühwein gehört für die Meisten zum Weihnachtsmarkt wie das Christkind zum Heiligabend. Aber ein Tässchen hat 200 Kalorien. Wem das zuviel ist, der sollte auf Früchtepunsch, Tee mit Rum, oder warmen Apfelwein umsteigen. Richtig ernst wird es bei den Reibekuchen: Eine Portion Reibekuchen mit Apfelmus hat 700 Kalorien. Crepes mit Apfelmus dagegen nur 150 Kalorien. Und ganz zum Schluss geht es den gebrannten Mandeln an den Kragen. Denn die haben es in sich. Ein Tütchen hat 600 Kalorien. Deshalb empfiehlt die Ernährungsberaterin, lieber Maronen zu naschen. Die haben nur 200 Kalorien.

Clever ist auch, in der Gruppe auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Dann kann man mal von allem probieren, muss nicht alles alleine essen und man muss sich dann auch nicht für eine Leckerei entscheiden...