LEBEN LEBEN

Kalkflecken entfernen: Es muss nicht das teure Putzmittel sein!

Müssen es immer teure Putzmittel sein?
Müssen es immer teure Putzmittel sein? Der große Reiniger-Test 00:05:47
00:00 | 00:05:47

Kalkflecken entfernen Sie mit Essig und Backpulver

Kalkflecken, Fett oder gelbe Verfärbungen? Mit der Zeit sammelt sich auch an den Fliesen Dreck und lässt sie alt aussehen. Um allem einen neuen Glanz zu verpassen, brauchen Sie allerdings nicht immer die teuersten Putzmittel zu kaufen. Sie haben alle wichtigen Mittel immer im Haus!

Grundreinigen können sie Fliesen mit normalen Haarshampoo oder Klarspüler. Dieser reinigt und pflegt zugleich! Bei gelblichen Verfärbungen empfehlen Experten eine Lösung aus Salz und Terpentin. Das besteht aus Harz und ätherischen Ölen und ist somit komplett natürlich.

Um danach den Glanz wieder aufleben zu lassen, reiben Sie einfach die Fliesen mit Leinöl ein und lassen es einwirken. Auch Salmiakgeist wirkt hierbei wahre Wunder!

Generellen Schmutz und Kalkflecken lösen Sie mit einer einfachen Mischung aus warmen Wasser und Essig. Bei Fettflecken vermischen Sie Backpulver mit Essig vermischen und tragen es direkt auf. Experten zufolge helfen sogar Orangenschalen, um den Dreck zu entfernen. Dazu reiben Sie die Schale auf die Fliesen, warten eine halbe Stunde und wischen es anschließend ab.

Bleibt noch ein Problem: Die Fugen! Lästig schmal und schwer zu säubern. Greifen Sie dazu einfach auf eine alte Zahnbürste zurück und mischen Sie Backpulver mit warmen Wasser an. Den daraus entstehenden Brei schrubben Sie nun mit der Zahnbürste in die Fugen und spülen diese später aus.

Es muss also nicht immer das teure Putzmittel aus dem Supermarkt sein, oft reichen schon herkömmliche Zutaten für ein eigenes Hausmittel. Dies ist viel umweltfreundlicher und ebenso hautverträglicher.

Anzeige