LEBEN LEBEN

Kaffee-Kunst: New Yorker zaubert Promi-Portraits auf Milchschaum

Michael Jackson und Leonardo DiCaprio im Kaffeebecher

Wer kennt diese kleine Freude nicht: Man bekommt seinen Cappucino oder Latte Macchiato von der Café-Bedienung seines Vertrauens in die Hand gedrückt und freut sich über ein bisschen Kunst im Milchschaum. Blatt, Smiley oder Blume – das sind die gängigsten Kaffee-Kunststücke. Doch ein New Yorker Kaffee-Künstler übertrifft das alles, denn er zaubert Portraits von Promis auf den Schaum. Ob Leonardo DiCaprio oder Michael Jackson, er bringt jeden Star in den Becher.

Anzeige

Michael Breach arbeitet hauptberuflich als Bedienung in einem Café und ist nebenberuflich Milchschaumkünstler. Seit knapp zwei Jahren zaubert der New Yorker Gesichter und Figuren auf Cappucinos und Co. Wie kommt man zu so einem besonderen Talent? "Eines Abends habe ich aus Langeweile mit dem Milchschaum gespielt, und irgendwie sah es ganz gut aus", erklärt Breach. "Ich habe es im Internet gepostet und plötzlich hatte ich Fans. Von da an hatte ich keine andere Wahl mehr, als Barista-Künstler zu sein."

Tipps für die richtige Milchschaum-Bemalung hat Breach auch auf Lager. Er erklärt, dass dabei auf viele Details geachtet werden muss. "Der Espresso muss richtig dickflüssig sein und die Milch muss auf eine ganz bestimmte Art aufgeschäumt werden. Es dürfen keine Bläschen entstehen", sagt der Kaffee-Künstler. Damit Bläschen verschwinden, sollte man das Milchkännchen immer abklopfen. Nach dem richtigen Gießen des Schaums, wird dann ein Zahnstocher immer wieder in den Espresso getunkt und dann "gemalt".

Auch auf die Raumtemperatur muss geachtet werden, denn jeder Luftzug könnte den Milchschaum völlig ruinieren. Maximal sieben Minuten hat er Zeit, den Zahnstocher zu schwingen, sagt Breach. In der Zeit hat er es aber schon problemlos geschafft, Promis wie Sandra Bullock, Matthew McConaughey und Viktoria Beckham auf Heißgetränke zu zaubern.