Junge (3) schreibt Brief an toten Hund - und bekommt eine liebevoll Antwort

Sohn schreibt Brief an toten Hund
Post aus dem Hunde-Himmel: Ein kleiner Jungen aus den USA hat einen ganz speziellen Brief bekommen. © Twitter/ Distinction Magazine

"Danke, dass du mein Freund warst"

Wie soll Mary Architzel Westbrook ihrem dreijährigen Sohn nur erklären, was mit dem Hund passiert ist? Für ein kleines Kind ist es nur schwer zu verstehen, dass das geliebte Haustier gestorben und nun einfach nicht mehr da ist. Die in der USA lebende Mutter hat eine Idee: Sie schreibt zusammen mit ihrem Sohn Briefe an den verstorbenen Beagle, adressiert an: Moe Westbrook, Doggie Heaven, Cloud 1.

Und da drei Jahre alte Jungs schon ziemlich clever sein können, muss Mutter Westbrook den Brief natürlich auch zusammen mit ihrem Sohn verschicken - also ab in den Briefkasten damit! Später, wenn ihr kleiner Sohn schläft, geht sie jedoch erneut zum Briefkasten und nimmt den Umschlag wieder an sich - damit die Post nicht ständig versuchen muss, Briefe in den Hunde-Himmel zu verschicken. Doch eines Nachts hatte sie die Rückholaktion vergessen und am nächsten Tag war keine Spur mehr von dem Brief vorhanden - die Post war längst verschickt.

Was dann geschah, lässt Westbrooks Mutterherz höher schlagen. In ihrem Briefkasten findet sie einen Brief mit dem Absender: 'Von Moe‘ mit den zauberhaften Worten: "Ich bin im Hunde-Himmel. Ich spiele den ganzen Tag, ich bin glücklich. Danke, dass du mein Freund warst." Glücklich überreicht sie ihrem Sohn diese Nachricht.

Die Freundlichkeit der fremden Person findet die Mutter einfach nur unglaublich, wie sie in ihrem 'Letter from Heaven‘ dem 'Distinction Magazine' berichtet. "Dieser Brief erinnert mich an die Herzensgüte der Menschen und welch' große Bedeutung eine so kleine Geste haben kann." Hoffentlich macht sich der dreijährige Junge ab jetzt keine Sorgen mehr um seinen geliebten Moe.

Anzeige