LIEBE LIEBE

Jüngere Liebhaber sind out - mit älteren Männern mehr auf Augenhöhe

Birgit Ehrenberg
Birgit Ehrenberg gibt Tipps in Sachen Liebe

Mit einem jüngeren Partner kann es sehr schwierig sein

Für viele Frauen gehört es inzwischen fast zum guten Ton, mit einem Mann zusammen zu sein, der jünger ist. Emanzipatorisch war diese Entwicklung echt fällig. Über Jahrhunderte mussten Frauen gequält zusehen, wie sehr alte Männer mit sehr jungen Frauen ihren Spaß hatten und dabei noch so taten, als wenn sich diese sehr jungen Frauen um der Greise selbst willen in diese verliebt hätten. Dabei spielten und spielen in solchen Verhältnissen finanzielle Motive immer eine erhebliche Rolle.

Was es auch schon immer gab: Junge Männer, die auf reifere Frauen stehen, ohne an deren materiellem Besitz interessiert zu sein. Ich will nichts schön reden und Frauen und ihre jungen Verehrer als die besseren Menschen darstellen, aber es ist einfach so, dass diese Beziehungen meistens romantischer sind als jene zwischen einem alten Mann und einer jungen Frau. Die Ursache: Psychologie plus Begehren, eine inspirierende Mischung.

Denn den jungen Männern ist daran gelegen, eine ältere Frau zu lieben und von ihr zurück geliebt zu werden, weil sie weiß, was sie will, weil sie mädchenhaft und zugleich weiblich sein kann, weil sie ein schillerndes Spektrum an Möglichkeiten bietet. Der Umgang damit lässt den jungen Mann reifen. Nicht umsonst heißt ein berühmter Film, in dem der junge Dustin Hoffman die Freundin seiner Mutter liebt und an dieser Liebe wächst, "Reifeprüfung".

Eine gute Beziehung ist wie eine innige Freundschaft

Spätestens mit Madonna und 'Sex and the City' wurden Beziehungen, in der der Mann jünger ist als die Frau für 'normale' Frauen gesellschaftsfähig. Doch offenbar ist die Kombination ER jung, SIE älter, auch nicht die allein selig machende. Ich höre in letzter Zeit häufig, dass Frauen sich wieder einem Mann zuwenden, der zumindest eine Handvoll bis zehn Jahre älter ist.

Man ist mit ihm einfach mehr auf Augenhöhe, man fühlt sich vielleicht weniger bewundert, aber mehr verstanden.

Ich kann das nachvollziehen, eine Weile ist das ein toller Zauber, sich in den Augen eines jüngeren Partners zu spiegeln, der einen in den Himmel hebt, wie es jüngere Männer mit ihrer älteren Liebsten gern tun. Es ist natürlich Geschmackssache, was die Liebe auf Dauer leicht und schön macht, vielleicht sogar ein Leben lang.

Ich finde es allerdings wirklich am idealsten, wenn der eigene Mann auch der beste Freund ist, wenn er Gefährte ist, eine Mischung aus Kumpel und Geliebter. Das geht in der Tat mit einem jungen Mann nicht so gut, es kann gehen, es ist jedoch eher die Ausnahme.

In einer guten Beziehung läuft es ähnlich ab wie in einer innigen Frauen-Freundschaft, es zählen die gemeinsamen Erfahrungen, die verbinden, der Austausch darüber. Und gemeinsame Erfahrungen ergeben sich kaum, wenn man vom Alter her weit auseinander ist.

Was lernen wir daraus? Wir können unseren Blick wieder öffnen für Männer, die älter sind als wir selbst. Wir sind längst über das Stadium hinaus, wo wir uns oder der Welt beweisen müssen, dass wir wirklich alles können und dürfen, was Männer können und dürfen. Wir können jüngere Männer lieben, aber wir "müssen“ nicht.

Fazit: Lasst uns also tun, was wir wollen, wir sind in jeder Hinsicht frei, wir sind frei, uns gerade in den Mann zu verlieben, der in diesem Moment unseres Lebens zu uns passt und uns gut tut, ob er nun jünger oder älter ist.

Anzeige