Jeremy Meeks ist Amerikas heißester Häftling? Von wegen!

Alte Polizei-Fotos zeigen: So heiß ist Meeks überhaupt nicht

Er sitzt nicht umsonst im Gefängnis und trotzdem: das via Facebook veröffentlichte Polizeifoto von Jeremy Meeks ruft offenbar nicht nur kriminelle Phantasien wach. Vom Cover-Boy bis zum Unterwäschemodel ist in der Phantasie seiner Fangemeinde alles dabei. Nur seine Familie hat mit Meeks unfreiwilliger Berühmtheit langsam ein Problem.

Jeremy Meeks ist Amerikas heißester Häftling? Von wegen!
Amerikas heißester Häftling? Von wegen!

Außerdem: Auf früheren Fahndungsfotos ist Meeks alles andere als ein Schuss. Seine Frau jedenfalls kann den ganzen Hype um ihren Mann überhaupt nicht verstehen. Jeremys Mutter hingegen versucht, auf den Zug der Berühmtheit aufzuspringen und sammelt Spenden für ihr schönes Biest, um die Anwaltssumme zu zahlen: Und tatsächlich: Etwa 3.000 Euro haben die Fans eines schlicht gut gelungenen Polizeifotos bisher springen lassen. Kein schlechtes Geschäft für einen Sträfling.

Eine Freundin sagt: "Es ist völlig absurd. Die Leute machen Witze, obwohl es nicht witzig ist." Denn immerhin sitzt der 30-Jährige wegen illegalem Waffenbesitz im Knast. Außerdem soll er Boss einer kriminellen Bande sein. Doch angesichts des Fahndungsfotos sind gerade viele Frauen schwach geworden.

Meeks jüngerer Bruder, Brian Varela, nutzt die, um eine Lanze für den hübschen Knacki zu brechen: "Er hat aus seinen Fehlern gelernt. Das ist jetzt die letzte Geschichte, wegen der er ins Gefängnis gekommen ist. Er hat sein Leben verändert: Er hat den Fokus auf seine Familie gelegt und hat angefangen, das zu tun, was er tun muss." Und nötiges Taschengeld könnte sich Meeks mit dem Rummel um sein Foto auch noch ordentlich verdienen.

Anzeige