J.Lo ruft zur Diät-Challenge auf: Wie gesund ist der Einfluss von Promis?

J.Lo's Diät-Challenge für 99 Dollar

Mensch, da fühlen wir uns doch gleich besser: "Ich denke, man sollte sich nicht bestrafen, nur weil man mal einen Fehler gemacht hat oder einen (!) Kartoffelchip gegessen hat. Jeder will doch irgendwann mal einen Keks oder ein Stück Kuchen…" Endlich schlemmen ohne Reue! Darauf gönnen wir uns doch gleich mal einen fettreduzierten Joghurt! Danke J.Lo! Die Latina-Königin ist vor einiger Zeit auch noch ins Diät-Geschäft eingestiegen. Ihr neues Gewerbe pusht sie mit diskussionswürdigen Ratschlägen und einem indiskutablem Diät-Wettbewerb.

Von Ursula Willimsky

Mit ihrem 'BodyLab' will sie Frauen dazu bringen, das Mädchen zu werden, "von dem Du immer geträumt hast“. Klar, dazu braucht es jede Menge Disziplin. Wir zitieren: "Wenn ich laufe, läufst du auch. Wenn ich schwitze, schwitzt du auch. Und wenn ich esse, isst du ebenfalls.“ In diesem munteren Stilmix aus beste Freundin und Fitness-Domina geht es weiter – und uns beschleicht allmählich das Gefühl, dass es nicht immer die cleverste Idee ist, sich auf Gesundheitstipps von Promis einzulassen.

In Deutschland finden sich laut offiziellen Zahlen knapp die Hälfte aller Mädchen und etwa 22 Prozent der Jungen zwischen elf und 17 Jahren 'zu dick'. Rund ein Viertel der weiblichen und ein Zehntel der männlichen Heranwachsenden hat bereits eine Diät hinter sich. Als Grund für den Magerwahn sehen viele Experten das vermeintliche Körper-Ideal an, das von Film- und Musikstars vorgelebt wird: Nur wer dünn ist, ist schön, ist erfolgreich, ist glücklich…

'BodyLab' - verliere so viel Gewicht wie möglich

In J.Los Promo-Video dreht sich aber nicht alles um die Figur, nein. Es gibt auch, ja, äääähhh, naja, egal, auf jeden Fall gibt es auch irgendwelche Motivationsphrasen wie "Ich fordere dich heraus: Zerbrich deinen Kokon und finde den Schmetterling. Damit du dich mehr liebst als irgendetwas, das auf der Speisekarte steht". Pech für alle Schmetterlinge und Menschen, die sich lieben und deshalb auch gerne essen. Die tun sich schwer damit, in J.Los BodyLab einzusteigen.

Dabei ist es so einfach! Kostet nur Disziplin. Achja – und ein bisschen Geld kann auch nicht schaden, auch wenn das 'Shape-Up Kit: A Complete All-In-One 30-Day System' zurzeit als Sonderangebot für lächerliche 99 Dollar statt 130 Dollar verschleudert wird. Da weiß man wenigstens, dass man nicht nur Kalorien sondern auch bares Geld spart, wenn man statt einer richtigen Mahlzeit einen von J.Los tasty Protein Shakes schlürft.

Jetzt wäre J.Lo aber wahrscheinlich nicht so erfolgreich, wie sie nun mal ist, wenn sie sich mit einer eigenen Diät/Fitness-Marke zufrieden geben würde. So aber hat sie sich noch ein besonderes Motivations-Schmankerl (ach nee, das Wort klingt zu sehr nach Genuss), hat sie sich ein besonderes Motivations-Gimmick einfallen lassen: einen Diät-Wettbewerb.

In Zeiten, in denen Schulmädchen gnadenlos untereinander konkurrieren, wer am wenigsten isst und am meisten abnimmt, eine gelinde gesagt irritierende Idee. Noch dazu, wenn sie von einer Frau kommt, die viele als Vorbild sehen.

'Be that girl challenge' heißt die Veranstaltung. Wer innerhalb von zehn Wochen am meisten Gewicht verliert, gewinnt ein Fotoshooting mit J.Lo.

Im Klartext: Wer seinen Körper am meisten verändert, darf die Frau treffen, die bisher eigentlich immer für Selbst-Akzeptanz stand: "Als ich beim Fernsehen anfing, sagten mir Leute, und sogar mein eigener Manager, dass ich mich verändern muss,“ erzählte la Lopez noch vor nicht allzu langer Zeit 'Cosmopolitan for Latinas'.

Hat sie – damals – aber nicht gemacht: "Schon früher sorgte meine Familie dafür, mich selbst so zu lieben, wie ich bin und aussehe. Mein Körper war nichts Besonderes in meiner Nachbarschaft. Du musst zu dir stehen und sagen 'Da ist nichts falsch mit mir oder meiner Figur oder damit, wer ich bin, du bist derjenige mit dem Problem!‘ Und wenn du das wirklich glauben kannst, fangen ganz plötzlich auch die anderen Leute an, das zu glauben.“

Ja. Das ist jetzt mal ein Satz aus dem Mund einer Prominenten, von dem wir sagen können: Veröffentlichen wir gerne. Hat absolut das Zeug zur Vorbild-Funktion.

Übrigens: Heute ist der Internationale Picknick-Tag. Der Tag also, der nur ein Ziel hat: Menschen sollen aus ihrem Kokon herauskommen, die gemeinsame Zeit genießen und was Leckeres essen. Nette Idee, die den Schmetterling in Ihnen garantiert zufriedener macht als eine Diät-Challenge.

Anzeige