LESEN LESEN

J.-C. Grangé: Im Wald der stummen Schreie

Ein Kriminalroman der Extraklasse
Was die Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa in diesem Fall erlebt, übertrifft ihren schlimmsten Albtraum.

Kurzinhalt:

Jeanne Korowa ist eine brillante Untersuchungsrichterin in Paris. Sie wird zusammen mit ihrem Kollegen François Taine auf eine besonders grausame Mordserie angesetzt.

Drei Frauen wurden brutal ausgeschlachtet, ihre Leichen makaber in Szene gesetzt und Teile ihrer Körper vom Täter verspeist. Drei Tatorte, die die Spuren von Ritual und Wahnsinn zeigen.

Jeanne missbraucht ihre Amtsgewalt und verwanzt die Praxis von Antoine Féraud, dem Psychotherapeuten ihres Exfreundes, der sie kürzlich verlassen hat. Dort hört sie aber auch das Gespräch eines Vaters mit an, der besorgt von den unverständlichen Taten seines autistischen Sohnes berichtet. Er ahnt, dass sein Sohn zu unglaublichen Verbrechen in der Lage ist.

Autismus, menschliches Erbgut, Urgeschichte. Drei Fährten, die Jeanne bis nach Südamerika führen werden. Im Dschungel Argentiniens kommt sie hinter eine Wahrheit, die sie lieber niemals entdeckt hätte ...

Jean-Christophe Grangé: Im Wald der stummen Schreie

Hardcover, 541

Ersterscheinung: 19.08.2011

ISBN: 978-3-431-03815-6

Preis: EUR 19,99

Verlag: Bastei Lübbe

Anzeige