FITNESS FITNESS

Intervalltraining: So funktioniert das effektivste Workout der Welt

Intervalltraining: So funktioniert das 1-Minuten-Power-Workout
"Der gesundheitliche Nutzen ist signifikant“

Mit diesem Intervalltraining schmilzen die Fettpolster

Forscher der McMaster University haben bewiesen, dass ein Mini-Workout mit hoher Intensivität genauso effektiv ist, wie eine längere Ausdauereinheit. Jippiiie! Die schlechte Nachricht: Die Ausrede, Sie hätten keine Zeit für Sport, zählt nicht mehr.

Für die Studie verglichen die Wissenschaftler zwei Workout-Arten miteinander: kurze High-Intensity-Intervalltrainings und längere Ausdauereinheiten. 27 Menschen trainierten zwölf Wochen lang (drei Einheiten pro Woche) nach folgenden Vorgaben:

Express-Workout Eine Teilnehmergruppe trieb jeweils 10 Minuten Sport. Als Warmup standen zwei Minuten leichtes Fahrrad fahren und drei Minuten Cooldown auf dem Programm. Nach der Aufwärmphase sollten die Teilnehmer insgesamt drei Mal für 20 Sekunden Vollgas geben.

50-Minuten-Workout Die Vergleichsgruppe sollte nach einer zwei-minütigen Aufwärmphase 45 Minuten in gleichbleibendem, moderaten Tempo radeln. Die letzten drei Minuten des Trainings waren als Cooldown eingeplant.

"Der gesundheitliche Nutzen ist signifikant“

Nach zwölf Wochen regelmäßigem Training kamen die Forscher bei beiden Gruppen zu ähnlichen Ergebnissen - obwohl die eine Gruppe einen fünffach höheren zeitlichen Aufwand betrieben hatte.

"Das ist eine sehr effiziente Workout-Strategie", so der Autor der Studie Martin Gibala, Professor für Kinesiologie. Außerdem lassen sich die Ergebnisse gut auf den Alltag übertragen: "Ein paar Mal Treppensteigen in der Mittagspause können schon ein effektives Workout sein. Der gesundheitliche Nutzen ist signifikant."

Anzeige