Immer schlauere Assistenten im Auto: Wegfahrsperre für Alkoholsünder

Immer schlauere Assistenten im Auto: Wegfahrsperre für Alkoholsünder

So muss der Verkehrspolizisten-Himmel sein: Es gibt keine Alkoholsünder mehr. Toyota hilft bei der Erreichung dieses Ziels schon auf Erden. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass der japanische Autohersteller an einem System tüftelt, dass das Auto einfach gar nicht erst anspringt, wenn sein Fahrer eine Fahne hat. Eine Wegfahrsperre für Alkoholfreunde, die zu tief ins Glas geschaut haben.

In die 30 Testautos werden Kameras und Atemkontrollgeräte eingebaut, in die der Fahrer vor Fahrtantritt pusten muss. Entdeckt das System Anzeichen von Alkohol, wird der Fahrer entweder gewarnt - oder bei einer zu großen Menge die Zündung blockiert. Gehört das Fahrzeug zur Autoflotte eines Unternehmens, einer Behörde oder einer Organisation, wird zugleich automatisch der Fahrdienstleiter alarmiert. Wer traut sich da wohl noch, auch nur eine Praline Edle Tropfen zu naschen.

Anzeige