GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Immer mehr Stubenhocker: Vor allem Kinder bewegen sich zu wenig

Zu viel sitzen schadet - vor allem Kindern
Zu viel sitzen schadet - vor allem Kindern Stubenhocker bekommen Entwicklungsprobleme 00:01:54
00:00 | 00:01:54

Bewegungsmangel kann schlimme Folgen für die Gesundheit haben

Morgens beim Frühstück, im Bus, in der Bahn und im Auto, bei der Arbeit oder in der Schule, abends auf der Couch: Die meisten von uns sitzen zu oft, zu lange und zu viel. Viel zu viel, wie der neue Gesundheitsreport der Deutschen Krankenversicherung (DKV) belegt.

Immer mehr Stubenhocker: Vor allem Kinder bewegen sich zu wenig
Bloß nicht zu viel sitzen: Besonders Kinder leiden unter Bewegungsmangel, wie eine Studie der Krankenkasse DKV zeigt. © picture alliance / blickwinkel/M, McPHOTO

Das Dauersitzen bekommt uns nicht, denn der Mensch sei dazu angelegt sich zu bewegen, so die DKV-Experten. Vor allem für Kinder ist das viele Sitzen schädlich, denn sie entwickeln sich noch. "Kinder sollten jeden Tag 60 Minuten intensiv körperlich aktiv sein. Das schaffen nur noch 30 bis 40 Prozent der Kinder", erklärt Professor Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Zu wenig Bewegung kann zu Entwicklungsstörungen führen, die zum Beispiel das Knochenwachstum behindern. Dadurch bildet sich unter Umständen das Skelett nicht richtig aus, auch die Gelenke können falsch belastet werden. Denn zu wenig Bewegung bringt auch eine weitere Gefahr mit sich: Übergewicht. Und ein zu hohes Körpergewicht steigert wiederum das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes Typ II.

Alleine in der Schule sitzen Kinder täglich bis zu acht Stunden. Daher fordern Experten wie Froböse, dass sich dies ändert: "Ich würde mir wünschen, bewegte Unterrichtsstunden und eine aktive Schule zu schaffen. Vor allen Dingen in den Pausen wieder Bewegung zuzulassen und nicht auf dem Smartphone herumzuhacken. Denn die Daumenbewegung reicht nicht aus." Es ist also wichtig, dass sich Kinder körperlich austoben, anstatt zum Stubenhocker zu werden.

Anzeige