REISEN REISEN

Immer mehr Fluggesellschaften insolvent - kein Zufall! Darauf sollten Urlauber unbedingt achten

In der Touristikbranche geht es weiter abwärts
In der Touristikbranche geht es weiter abwärts Fluggesellschaften und Reiseveranstalter insolvent 00:01:38
00:00 | 00:01:38

2017: Ein unheilvolles Jahr für Fluggesellschaften und Reiseveranstalter

Kaum hat die deutsche Fluggesellschaft 'Air Berlin' Insolvenz angemeldet, folgt mit 'Monarch' auch schon die nächste Airline-Pleite. Auch Reiseveranstalter verdienen sich im Jahr 2017 offenbar keine goldene Nase. So reiht sich unter anderem der deutsche Reiseveranstalter 'JT Touristik' in die Reihe der insolventen Unternehmen ein. Und das alles innerhalb eines Jahres. Zufall ist das nicht. Doch wie kommt es zu dem finanziellen Ruin der Unternehmen und wie können sich Urlauber vor unangenehmen Folgen schützen?

Zu starker Preiskampf und Kostendruck innerhalb der Fluggesellschaften

Die britische Fluggesellschaft 'Monarch' hat überraschenderweise Insolvenz beantragt. Sämtliche Flüge wurden gestrichen. Rund 800.000 Passagiere sind davon getroffen - Menschen, die offenbar nicht mal benachrichtigt wurden, dass ihr Urlaub ins Wasser fällt. Ähnlich ging es den Reisenden, die auf die Unternehmen 'Air Berlin' und 'JT Touristik' setzten. 

Schuld an den Pleiten seien der starke Preiskampf und der Kostendruck durch Billig-Airlines. Viele Fluggesellschaften können mit den günstigen Angeboten der Konkurrenz nicht mithalten​

Reisetipp: So fliegen Sie nicht auf die Nase!

Um sich vor Insolvenzfällen zu schützen, gibt es einen Sicherungsschein. Er soll Reisende davor bewahren, dass sie im Insolvenzfall auf ihren Kosten sitzen bleiben. Denn geht der Reiseveranstalter oder die Fluggesellschaft pleite, müssen Urlauber häufig doppelt für Flug, Unterkunft und Anfahrten bezahlen.

Billig-Airlines bieten diesen Sicherungsschein jedoch nicht an. Buchen Sie hingegen Pauschalreisen, können Sie sich auf eine Rückzahlung der Versicherung verlassen. Im Zweifelsfall also doch lieber etwas tiefer in die Tasche greifen, damit Sie Ihren Urlaub stressfrei genießen können! 

Was es bei dem Schein Wichtiges zu beachten gibt, erklärt Ihnen RTL-Reiseexperte Ralf Benkö im Video.

Anzeige