LEBEN LEBEN

Im Wachkoma Mutter geworden: Wer ist dieses Kind?

Carola Thimm schrieb ihre Geschichte auf.
Carloa Thimm fiel ins Wachkoma, als sie im 5. Monat schwanger war.

Carola Thimm lernte ihre Tochter fünf Jahre später kennen

Im Mai 2004 ist Carola Thimm im fünften Monat schwanger. Auf einem Spaziergang bricht sie zusammen, ein Aneurysma ist gerissen. Auch wenn ihr Zustand kritisch, fast lebensbedrohlich ist - im siebten Schwangerschaftsmonat wird ihre Tochter geboren - und sie bekommt davon nichts mit. Carola und ihre Tochter lernen sich erst fünf Jahre später kennen.

Wie verwirrend muss es gewesen sein, als plötzlich dieses kleine Mädchen am Krankenbett der Mutter steht und diese sich nicht an das eigene Kind erinnern kann? "Wer ist dieses Kind?" muss sie sich in dem Moment gefragt haben. Aber auch für die Tochter keine leichte Situation - plötzlich ist da eine Mutter.

Nach fünf Jahren erwacht Carola Thimm aus dem Wachkoma und lernt ihre Tochter kennen. Seit jeher arbeiten beide daran, eine Beziehung zueinander aufzubauen. Carola Thimm hat ein Buch über ihre Zeit im Wachkoma geschrieben. Es heißt "Mein Leben ohne mich. Wie ich 5 Jahre im Koma erlebte" und ist im Verlag Patmos erschienen.

Anzeige