BEZIEHUNG BEZIEHUNG

IKEA tauft Möbel neu: 100 Produkte heißen jetzt wie Beziehungsprobleme

IKEA-Mitarbeiterin vor Billy-Regal
Eine IKEA-Mitarbeiterin vor einem Billy-Regal in einer Filiale in Taufkirchen © REUTERS, Michael Dalder, MDA/PK/CVI/KB

IKEA wird Hobby-Psychologe

Der schwedische Konzern hat 100 seiner bewährten Produkte umgetauft - in die 100 am häufigsten gegoogleten Beziehungsprobleme! Von "Meine Mutter kann nicht kochen" bis "Mein Partner sieht mich nicht" hat sich die Möbel-Kette von sämtlichen Familien- und Paarkonstellationen inspirieren lassen - und winkt mit dem einen oder anderen neuen Name ein wenig mit dem Zaunpfahl. Wie mit der Laterne "Mein Partner sieht mich nicht" - damit vielleicht auch dem vermeintlich blindesten Mann ein Licht auf geht.

"Meine Freundin wäscht nie ab"

IKEA schafft Abhilfe und benennt einen Geschirrspüler "Meine Freundin wäscht nie ab". Ob damit auch die Beziehungsprobleme der Zukunft wie weggespült sind, ist ungewiss. Fest steht aber: Mit dieser Aktion hat IKEA in Sachen Unterhaltungsfaktor mal wieder gezeigt, wie viel Kreativität ihnen steckt.

So heißt eine Schreib- und Magnettafel jetzt nicht mehr "Luns", sondern "Er kann nicht sagen, dass er mich liebt" - wahlweise mit Kreide oder Magnet-Buchstaben wird ihm jetzt also von IKEA die Lösung auf dem Silbertablett geliefert.

Ein anderes, für viele älltagliches, Beziehungsproblem: "Mein Partner schnarcht". Genau so heißt jetzt das Gästebett, das bisher unter dem Namen "Hemnes" bekannt war. Demzufolge soll der schnarchende Gatte künftig aufs Schlafsofa ziehen, wenn Frau sich mal wieder gestört fühlt - Problem gelöst?!

Den Verantwortlichen sei es leicht gefallen, aus den derzeit 9.500 Produkten des IKEA-Sortiments die Artikel auszuwählen, die besonders gut zu den 100 am häufigsten gegoogleten Begriffen passen. "Der Gedanke war, dass wir den Menschen sehr nahe sein wollen in ihrem Alltag“, sagte IKEA-Presse-Chef Jakob Holmström gegenüber den Stuttgarter Nachrichten.  

Und nah dran sind wir wirklich: So kommen wir nicht nur in den Genuss von lustig klingenden Produktnamen, sondern erfahren auch, wonach unsere Mitmenschen so googlen, zum Beispiel "Drei Partner gleichzeitig" - so heißt ab sofort eine Handy-Lade-Station für bis zu drei Geräte.

Werk noch nicht ganz vollendet

"Billy" heißt bisher noch "Billy". Und auch, ob die Produktnamen in Deutschland umgetauft werden, ist bisher noch nicht bekannt. Im Moment gibt es das Beziehungs-Konzept nur für schwedische Produkte bzw. eine englisch-sprachige Übersicht zu den 100 neuen kuriosen Namen gibt es auf der Seite der "IKEA Retail Therapy"

Anzeige