FAMILIE FAMILIE

Ihre Schwiegermutter nervt? SO werden Sie sich endlich besser verstehen

SO kommen Sie besser mit Ihrer Schwiegermutter aus
SO kommen Sie besser mit Ihrer Schwiegermutter aus Wenn Großeltern sich in die Erziehung eimischen 00:02:33
00:00 | 00:02:33

SO kommen Sie besser mit Ihrer Schwiegermutter aus

Wenn das Enkelkind da ist, ist die Freude bei den Großeltern riesengroß. Möchte die Oma dann die junge Familie unterstützen, kommt es häufig zu Konflikten - besonders zwischen Mutter und Schwiegermutter. Immerhin weiß die Schwiegermama ja ganz genau, wie man ein Kind erzieht - ihr ist es ja auch schon mindestens einmal gelungen. Da bleiben Ratschläge wie "Nehm doch lieber Kümmeltee" oder "Solltest du dein Kind nicht schon längst ins Bett gebracht haben?" nicht aus. Doch diese Sätze rauben vielen Müttern den letzten Nerv.

Aber wo ist die Grenze zwischen einem guten Rat und Bevormundung und wie können Sie sich mit Ihrer Schwiegermutter besser verstehen? Im Video sehen Sie, was Paarcoach Susanne Veit empfiehlt.

Kinder brauchen ihre Großeltern

Auch wenn das Verhältnis zu Ihrer Schwiegermutter schwierig ist, sollten Sie in jedem Fall eine 'Dreieckskommunikation' vermeiden. Sagen Sie also nicht ständig Ihrem Mann, was er seiner Mutter sagen soll. Sprechen Sie Ihre Schwiegereltern lieber direkt an, wenn Ihnen etwas an deren Verhalten nicht passt.

Schwiegereltern können anstrengend sein und das ständige Einmischen und die Besserwisserei können zu einer Belastungsprobe für die ganze Familie werden. Trotzdem sollten Sie sich um einen netten Umgang miteinander bemühen und den Kindern auf keinen Fall den Kontakt zu ihren Großeltern untersagen. Immerhin lieben es die meisten Kinder, etwas mit Oma und Opa zu unternehmen - und auch Sie haben etwas von Ihrer freien Zeit.

Anzeige