GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Hyperthymestisches Syndrom: Rebecca Sharrock kann alle 'Harry Potter'-Bücher rezitieren

Hyperthymestisches Syndrom: Wenn man nicht vergessen kann

Stellen Sie sich vor, Sie könnten sich an viel mehr aus ihrem Leben erinnern. Kindheit, Jugend, erste Liebe, erster Kuss, der nette Kollege - das wäre was. Das wäre ein Segen. Für Rebecca Sharrock ist das ein Fluch, denn sie kann sich angeblich an alles erinnern, was in ihrem Leben passiert ist, berichtet die britische Daily Mail. Und das seit ihrem 12 Lebenstag (!). Doch dieses Phänomen ist in Wahrheit eine Krankheit: Hyperthymestisches Syndrom.

Diese Krankheit zeichnet Menschen aus, die ein besonders ausgeplrägtes episodisches Gedächtnis haben. Sie können in der Tat jeden Tag ihres Lebens nachzeichnen. Bei Rebecca nimmt diese Eigenschaft skurrile Züge an: Sie kann aus dem Gedächtnis alle sieben Bände der 'Harry Potter'-Geschichte rezitieren - Wort für Wort.

Rebecca Sharrock kommt aus Brisbane, Australien. Es gibt nicht viele Menschen mit dem Hyperthymestischen Syndrom. 80 Menschen weltweit besitzen dieses außergewöhnlich autobiographische Gedächtnis.

Belastend ist vor allem die Tatsache, dass sich Rebecca an jedes noch so kleine, völlig irrelevante Ereignis erinnern kann. Aber nicht nur das: Sie durchlebt in ihren Träumen sehr lebhaft ihre Kindheit mit allen Emotionen und Gefühlen, aber auch Schmerzen von einem Sturz. "Wenn ich mich erinnere, dann ist es der Geist eines Erwachsene, aber meine Gefühle sind die des Alters, das ich damals hatte", erklärt die 25-Jährige im Interview.

Im Video können sie sich davon überzeugen, dass Rebecca Sharrock frei aus dem Gedächtnis aus 'Harry Potter' zitieren kann.

Anzeige