Presenter

Hunde: Die zehn häufigsten Krankheiten

VOX Hundekrankheiten
Foto: PhotoAlto
Bild 1 von 10: Ektoparasiten

Flöhe, Zecken und Milben sind kleine Parasiten, die den Hund befallen können. Sie gelten als Krankheitsüberträger von Borreliose, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und auch vereinzelt auch Bandwürmer.


Zecken
Zecken sind kleine Blutsauger, die sich in Gräsern und niedriegen Büschen aufhalten. Das Blut des Hundes dient ihnen als Nahrungsquelle. Während die Parasiten das Blut saugen, können sie Krankheiten wie Borreliose und FSME übertragen.

Behandlung:Tasten Sie Ihren Hund daher regelmäßig, besonders nach Wald- und Wiesenspaziergängen ab. Wenn Sie eine Zecke in dem Fell entdecken, sollte Sie diese so schnell wie möglich entfernen. Benutzen Sie dafür am besten eine Zeckenzange, um den Parasit richtig entfernen zu können.

Vorbeugung: Halsbänder, Pulver und Spot-on-Präparaten halten Zecken auf bestimmte Zeit fern. Der Schutz sollte regelmäßig, vor allem im Frühjahr bis in den Herbst hinein, erneuert werden.


Flöhe
Flöhe nutzen den Hund als Nahrungsquelle. Dabei verursachen sie bei Hunden starken Juckreiz, der zu quälenden Hautentzündungen führen kann. Gravierend an dem Befall von Flöhen ist, dass sich diese in die Schlafplätze des Tieres einnisten und dort auch ihre Eier ablegen. Daher sollten alle Schlaf- und Ruheplätze bei einem Flohbefall desinfiziert werden.

Behandlung: Der Hund muss mit einem Flohmittel aus dem Zoofachhandel oder vom Tierarzt behandelt werden.

Vorbeugung: Halsbänder, Pulver und Spot-on-Präparaten halten Flöhe fern. Auch hierfür sollte der Schutz regelmäßig erneuert werden.


Milben
Milben sind sehr hartnäckig und Überträger der hochansteckenden Räude. Milben legen ihre Eier in die oberen Hautschichten des Hundes ab. Geschlüpfte Larven bohren sich weiter in die Hautschichten und verursachen schmerzenden Juckreiz, eiternde Stellen bis hin zu Haarausfall. Wird die Ansteckung von Räude festgestellt, müssen alle Hunde, die mit dem erkrankten Hund zusammenleben, behandelt werden. Räude ist eine krätzeähnliche Erkrankung, deren Behandlung recht schwierig ist.

Behandlung: Ein Besuch beim Tierarzt ist unabdingbar. Die betroffenen Stellen müssen untersucht und mit insektiziden Mitteln betupft werden.

Vorbeugung: Halsbänder, Pulver und Spot-on-Präparaten halten Milben vom Hund fern.

ANZEIGE
TIERE
Hund und Katze kastrieren lassen
Darum sollte Ihr Tier kastriert sein
Darum sollte Ihr Tier kastriert sein
Längeres Leben & Co.

Befürworter hier, Gegner da: Das Thema Kastration bei Hund und Katze polarisiert. Doch welche Vorteile bringt der Eingriff mit sich? Wir klären alle Fragen rund um die Operation.

Alter Hund, Katze und Co.
Wenn Ihr Haustier älter wird
Wenn Ihr Haustier älter wird
Darauf sollten Sie achten!

Im Alter wird die Pflege bei Hunden und anderen Haustieren oft spezieller. Wir zeigen, wie Sie Ihrem Liebling auch später noch ein glückliches Hundeleben bereiten.

SÜSSE KATZEN
Struvit: Harnsteine bei Katzen
Die unsichtbare Katzenkrankheit
Die unsichtbare Katzenkrankheit
Was tun bei Struvit?

Etwa zehn bis 20 Prozent aller Katzen leiden unter dieser Krankheit, aber kaum jemand bemerkt sie: Harnsteine. Wir verraten, was Sie dagegen tun können.

Hund und Katze kastrieren lassen
Darum sollte Ihr Tier kastriert sein
Darum sollte Ihr Tier kastriert sein
Längeres Leben & Co.

Befürworter hier, Gegner da: Das Thema Kastration bei Hund und Katze polarisiert. Doch welche Vorteile bringt der Eingriff mit sich? Wir klären alle Fragen rund um die Operation.

TIERE
Alter Hund, Katze und Co.
Wenn Ihr Haustier älter wird
Wenn Ihr Haustier älter wird
Darauf sollten Sie achten!

Im Alter wird die Pflege bei Hunden und anderen Haustieren oft spezieller. Wir zeigen, wie Sie Ihrem Liebling auch später noch ein glückliches Hundeleben bereiten.

Haustiere im Bett
Darum sollte Ihr Haustier mit ins Bett
Darum sollte Ihr Haustier mit ins Bett
Gesunder Schlaf mit Katze & Co

Wer mit seinem Haustier in einem Bett schläft, fühlt sich einer Studie zufolge sicher und geborgen und hat einen besseren Schlaf.

TIERE
Gesunde Ernährung für Ihr Haustier
Tipps zur Ernährung Ihres Haustieres
Tipps zur Ernährung Ihres Haustieres
Gesunde Ernährung bei Tieren

Auch Haustiere brauchen eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Worauf Sie achten sollten, verrät der Kölner Tierarzt Dr. Ralph-Peter von Stumberg aus Köln.

Junge (9) rennt jeden Tag zu einem Hund
Heimliche Schmuse-Besuche in Garage
Heimliche Schmuse-Besuche in Garage
Er will doch nur spielen…

Hollie Mallet staunt nicht schlecht, als sie sich eines Tages die Aufnahmen ihrer Sicherheitskamera zu Hause anschaut. Denn ein kleiner Junge schleicht sich immer wieder in die Garage, spielt mit ihrem Hund und rennt dann wieder weg.