FRISUREN FRISUREN

Hübsche Sommerfrisuren: Twist- und Flechtfrisuren liegen im Trend

Flecht-Looks sind in - aber leider nicht immer einfach!

Besonders Frauen mit langem Haar kennen das Problem: So schön die Haarpracht auch ist, wenn sie bei hohen Temperaturen offen über die Schultern fällt, sind sie störend. Doch Erlösung naht! Und zwar in Form der Sommerfrisuren-Trends. Denn angesagt sind vor allem hochgesteckte und geflochtene Haare. Stylist Tom Hermann erklärt, wie wirklich jeder dich tolle Frisuren für die heißen Tage ganz einfach selber machen kann.

"Sommertrend heißt Haare hochstecken, die Haare flechten, die Haare zum Dutt zusammengreifen. Trend ist in jedem Fall ein gemachter Look", erklärt Tom Hermann. Doch eine kunstvolle Hochsteckfrisur, am besten noch mit geflochtenen Zöpfen, bekommen die wenigsten Frauen so einfach hin. Besonders, wenn man viele Stufen oder besonders dicke Haare hat, die nur schwer zu bändigen sind.

Der Trick heißt: Twisten. Statt die Haare aufwendig zu flechten, werden die Strähnen einfach verzwirbelt. Das geht selbst bei Stufen ganz einfach: Man beginnt am Oberkopf und arbeitet sich bis nach unten vor, indem man immer mehr Strähnen dazu greift und zusammentwistet. Am besten wird dabei so eng wie möglich zusammengezwirbelt, damit auch keine Strähnen herausfallen können. Am Ende einfach mit ein paar Haarnadeln oder Klammern fixieren und schon hat man einen Look, der genauso trendy aussieht wie eine geflochtene Hochsteckfrisur, dabei aber viel einfacher zu machen ist. Viel Spaß beim Nachstylen!

Anzeige