Hormonelle Methoden

2. Minipille:

Wirkungsweise: Die Minipille ist frei von Östrogen und verhindert daher den Eisprung nicht. Das enthaltene Gestagen bewirkt die Verdickung des Schleimpfropfens vor dem Muttermund, hindert die Spermien am Aufstieg in die Gebärmutter und eine Nidationshemmung (Einnisten des Eis in der Gebärmutterschleimhaut)

Anwendung: durchgängige (28 Tage) orale Einnahme zur selben Zeit

Vorteile: geringe hormonelle Belastung, weniger Infektionen durch den Schleimpfropf

Nachteile: sehr zuverlässige zeitliche Einname erforderlich, Zyklusstörungen, Zwischenblutungen, wirkt erst nach 14 Tagen, ein Einnahmefehler bedingt eine 14-tägige Phase fehlenden Empfängnisschutzes, möglich: Gewichtszunahme

Pearl-Index: 2,5

Kosten: zwischen ca. 8 bis 15 Euro pro Monat

Für wen geeignet: für Frauen, mit Östrogen-Unverträglichkeit, für stillende Mütter, für Frauen, die sich an den eng begrenzten zeitlichen Einnahmerahmen halten können

3. Östrogenfreie Pille (Neue Minipille):

Wirkungsweise: enthält wie die Minipille nur Gestagen (Verdickung des Schleimpfropfens, Veränderung der Gebärmutterschleimhaut), verhindert aber zusätzlich den Eisprung

Anwendung: durchgängige (28 Tage) orale Einnahme

Vorteile: geringe hormonelle Belastung, Zyklusveränderung (weniger häufige und schwächere Blutungen), Besserung bei regelbedingten Kopfschmerzen und schmerzhaften Regelblutungen

Nachteile: Zyklusveränderung (weniger häufige und schwächere Blutungen), möglich: Gewichtszunahme

Pearl-Index: 0,1 – 0,4

Kosten: pro Monat ca. 15 Euro

Für wen geeignet: für Frauen, mit Östrogen-Unverträglichkeit, für stillende Mütter, für Frauen, die sich an den eng begrenzten zeitlichen Einnahmerahmen halten können

Anzeige