LEBEN LEBEN

Hochzeit mit einem Fremden: Frau hat Ehemann vorher noch nie gesehen

Vanessa sucht einen Mann über das Radio

Die 21-jährige Vanessa Jahre aus Wien ist aufgeregt, denn sie wird einen vollkommen fremden Mann heiraten. Markus hat sich auf ihre Suchanzeige im Radio hin gemeldet und will die Unbekannte zu Frau nehmen. Braut und Bräutigam haben sich noch nie vorher in ihrem Leben gesehen - bei ihrer Hochzeit in Las Vegas begegnen sie sich zum ersten Mal.

Vanessa heiratet einen Mann, den sie noch nie gesehen hat
Hochzeit mit einem Fremden: Sie hat ihren Bräutigam noch nie zuvor gesehen

Angefangen hat alles mit Vanessas Anruf beim österreichischen Radiosender 'Kronehit'. Dort ging es eigentlich um die hohe Scheidungsrate in Österreich, doch die 21-Jährige hat einen radikalen Lösungsvorschlag: Da bei ihr alle Beziehungen mit Männern, die sie vorher schon kannte, in die Brüche gegangen sind, entscheidet sich Vanessa dazu, es mit einem völlig Fremden zu versuchen. Auf normalen Weg einen Partner kennen zu lernen, sagt Vanessa, habe bei ihr nicht funktioniert. Weder im Internet, noch in der Bar oder im Club. Also versucht sie es über einen Aufruf im Radiosender - und tatsächlich meldet sich der 25-jährige Markus. Markus ist von Beruf Kellner und schon seit vier Jahren Single.

Vor allem optisch hat Markus ziemlich feste Vorstellungen von seiner zukünftigen Frau, er denkt auch schon übers Zusammenziehen und gemeinsame Kinder nach. Für die Hochzeit mit einer Fremden hat er sich entschieden, sagt er, weil die Idee so verrückt war, dass er sich auf die Anzeige im Radio einfach melden musste. Beide reisen separat nach Las Vegas an. Vanessa besorgt sich für die anstehende Trauung ein Hochzeitskleid und sogar sexy Unterwäsche. Sie glaubt zwar nicht, dass ihr zukünftiger Ehemann die zu Gesicht bekommen wird - schließlich kennt man sich ja gar nicht - aber vielleicht wird es ja auch Liebe auf den ersten Blick.

Vor dem Traualtar sehen beide sich das erste Mal

Je näher die Hochzeit rückt, desto nervöser wird Vanessa und es kommen ihr erste Zweifel an dem Vorhaben. Doch am Schluss gibt es kein Zurück mehr: Markus und Vanessa treffen sich in der Kirche vor dem Traualtar das erste Mal und tragen dabei Masken. Die dürfen sie erst abnehmen, nachdem sie vom Pfarrer verheiratet wurden.

Markus ist von seiner neuen Frau angenehm überrascht, während Vanessa anscheinend nicht so recht weiß, was sie sagen soll. Und am Ende verlässt sie sogar alleine die Kirche. Zum Glück ist die Hochzeit nicht rechtskräftig, denn dafür müssen die beiden den Eheschwur in Österreich noch einmal bestätigen ...

Anzeige