Hochzeit geplatzt: Das sind die Geschichten hinter den ungetragenen Brautkleidern

Diese Brautkleider kamen nie zum Einsatz

Als die Brautkleider gekauft wurden, war alles noch in Ordnung und die Käuferin konnte das Ja-Wort kaum abwarten. Aber dann kam alles anders - und die Kleider werden ungetragen im Internet weiterverkauft. Wie viele andere Frauen wollen auch Klaudia Wutke und Janine Vetter im Internet ihre ungetragenen Brautkleider verkaufen. Aber welche Geschichten stecken dahinter?

Brautkleider weiterverkaufen: Das passiert, wenn die Hochzeit platzt
Wenn die Hochzeit platzt, werden die Brautkleider meist ungetragen weiterverkauft

Klaudia Wutke ist eine von so vielen Frauen, die ihr Brautkleid über eine Anzeige wieder verkaufen will. Anfang des Jahres hat sie es für 600 Euro erworben. Für den wie sie dachte schönsten Tag ihres Lebens. Die Hochzeitsvorbereitungen laufen, den Hochzeitstermin im September kann sie kaum erwarten - ihrer Liebe ist sie sich ganz sicher. Sechs Jahre ist Klaudia mit ihrem Freund zusammen. Dann das Aus - vier Wochen vor der Hochzeit. Ihr Verlobter verlässt sie, weil er sich seiner Liebe nicht mehr sicher ist.

Nun ist das Hochzeitskleid eine schmerzhafte Erinnerung an ihre schlimmste Erfahrung, die Klaudia unbedingt loswerden will. Ähnlich ist es bei Janine Fetter aus Hannover. Sie besitzt ihr Hochzeitskleid seit knapp einem Jahr, gekostet hat es etwa 1000 Euro. Aber nun will auch sie ihr Traumkleid so schnell wie möglich verkaufen. Janine und ihr Freund führten eine Fernbeziehung, bis sie nach nur einem Jahr standesamtlich heiraten. Die kirchliche Hochzeit sollte schnell folgen - aber dazu kam es nicht mehr. Nach der standesamtlichen Hochzeit zog ihr Freund bei ihr ein und die Beziehung der beiden änderte sich. Trotz räumlicher Nähe fanden sie nicht mehr zueinander und trennten sich. Janines Brautkleid kam nie zum Einsatz. Mit dem Verkauf des Brautkleids will sie mit dem Erlebten abschließen.

Klaudia lebt seit der Trennung als Single. Das Kleid für die Hochzeit mit einem anderen Mann aufzuheben - das kommt für die 28-Jährige nicht in Frage.

Anzeige