ABNEHMEN ABNEHMEN

High-Carb-Diät: Abnehmen mit Kohlenhydraten - klappt das?

Abnehmen mit Nudeln, Brot, Reis und Co.

Wer abnehmen will, muss auf Kohlenhydrate verzichten. Diese Idee steckt hinter der Low-Carb-Diät, mit der schon einige ihre Pfunde zum Purzeln gebracht haben. Den meisten fällt der Verzicht auf Kohlenhydrate jedoch schwer. Für genau diese Menschen könnte die High-Carb-Diät ein Glücksfall sein. Abnehmen mit Nudeln, Reis und Brot klingt für viele zu schön, um wahr zu sein. Was steckt hinter High Carb? Und kann das Abnehmen mit Kohlenhydraten und ohne Hungern funktionieren?

Wir bitten eine unabhängige Ernährungsberaterin, die High-Carb-Diät unter die Lupe zu nehmen. Für den Test stellt sich Svenja (24) zur Verfügung: Sie ist 1,65 Meter groß und stört sich an ihrem Bauch, auch wenn sie mit einem Gewicht von 61,3 Kilogramm nicht zu schwer ist. Fünf Kilogramm möchte sie verlieren - und das mit vielen Kohlenhydraten.

Svenjas Essen wird in den nächsten zwei Wochen wie bei einer ganz normalen Ernährung zu 45 Prozent aus Kohlenhydraten bestehen. Dafür ist in dieser Zeit Fett tabu. Bei Pizza wären also nur der Boden, Tomatensoße und fettfreie Beläge erlaubt, Nudeln darf Svenja nur ohne mächtige Sahnesoßen essen! Außerdem empfiehlt die Diät, auf tierische Produkte zu verzichten. Da Svenja ohnehin Vegetarierin ist, fällt ihr das nicht schwer.

So gilt ab sofort: Gemüse wird gedünstet statt gebraten, Milch und Joghurt durch Soja ersetzt. Zudem sollten viel frisches Obst und Gemüse auf den Tisch kommen. Svenja hält ihren Abnehmversuch mit der High-Carb-Diät in einem Videotagebuch fest. Nach zwei Wochen wird sich zeigen: Was hat die Diät mit Kohlenhydraten gebracht?

Anzeige