Herzschmerzen, adé! Mit diesen Tipps geht es Ihnen bald wieder besser

Frau sitzt traurig auf einer Parkbank
Liebeskummer kann sehr schmerzhaft sein © Jürgen Fälchle - Fotolia

Diese Tipps helfen bei Liebeskummer und Herzschmerzen

Herzschmerzen können wahnsinnig wehtun. Und egal, ob die Trennung vom Partner nun unerwartet kam oder sich langsam über Monate hinweg angekündigt hat, glauben wir: Die Wunde in unserem Herzen wird nie wieder heilen! Was hilft, wenn das Herz einmal gebrochen ist?

Kein anderes Gefühl ist mit so viel Glück und Herzschmerzen verbunden wie die Liebe. Sind wir frisch verliebt, könnten wir Bäume ausreißen. Sind wir frisch getrennt, fallen wir in ein emotionales Loch, aus dem wir glauben, nie wieder herauszufinden. Doch es gibt Wege raus aus den Herzschmerzen!

Herzschmerzen hängen von der Art der Trennung ab

Je nachdem, ob die Trennung einvernehmlich war oder überraschend kam, können Herzschmerzen kleiner oder größer ausfallen. Sind sie einmal da, ist es wichtig, dass Sie sich nicht in Ihrem dunklen emotionalen Loch verkriechen. Trauern ist wichtig und Sie sollten ihrem Liebeskummer auch unbedingt Raum lassen.

Aber Vorsicht: Bleiben Sie nicht zu lange in dieser lethargischen Stimmung. Lassen Sie sich von Ihrer besten Freundin oder von der Familie ablenken. Eine Umfrage der Online-Partnervermittlung ElitePartner.de hat ergeben, dass dies am besten gegen Herzschmerzen helfe.

Auspowern hilft bei Herzschmerzen

Schreien Sie Ihre Herzschmerzen, die Wut und den Frust einmal aus voller Kehle heraus. Powern Sie Ihren Körper zudem richtig aus: beim Joggen, Boxen, Schwimmen, Radfahren. Das macht nicht nur das Herz, sondern auch den Kopf frei. Wie das Online-Magazin FIT FOR FUN berichtet, produziert unser Gehirn beim Sport so etwas wie ein körpereigenes Antidepressivum names AGV – und das wirkt ähnlichen einem emotionalen Pflaster für die Seele.


Gönnen Sie sich außerdem mal was, beim Shoppen oder im Spa. Einfach mal Dinge zu machen, die dem Körper und der Seele guttun, ohne rational zu überlegen „Kann ich mir das gerade leisten?“, setzt das Glückhormon Dopamin frei. Und das kann Ihr Körper bei Herzschmerzen gut gebrauchen. Auch Schokolade mit den enthaltenen Endorphinen wirkt positiv auf unseren Gemütszustand.

Wie gefährlich können Herzschmerzen sein?

In der Medizin gibt es eine Diagnose, die sich „Broken-Heart-Syndrom“ nennt. Laut Apotheken-Umschau äußert es sich ähnlich wie ein Herzinfarkt und zeigt, wie sehr Trauer und der damit verbundene Stress das Herz belasten können.

Machen Sie sich bewusst, dass trotz aller Herzschmerzen das Leben weitergeht und der Partner nicht der Nabel der Welt war. Andere Mütter haben schließlich auch schöne Söhne …

Anzeige