GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Herzinfarkt-Folgen: Tod durch Herzinfarkt im Osten häufiger

Herzinfarkt
Ob man einen Herzinfarkt überlebt, hängt stark vom Wohnort ab.

In Sachsen-Anhalt sterben doppelt so viele Menschen an einem Herzinfarkt als in Berlin

Akuter Infarkt war im Jahr 2011 die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Glücklicherweise endet nicht jeder Herzinfarkt tödlich. Ob man einen Herzinfarkt überlebt, hängt allerdings stark vom Wohnort ab. Das Risiko, an einem Infarkt zu sterben ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Das geht aus dem 24. Herzbericht der Deutschen Herzstiftung hervor, in dem die Herzinfarkt-Daten aus dem Jahr 2010 ausgewertet wurden. So starben 2010 in Sachsen-Anhalt und in Brandenburg rund doppelt so viele Menschen an einem Herzinfarkt als in Hamburg und Berlin. Die Ursachen dafür sind vielfältig.

Die gute Nachricht: Die Wahrscheinlichkeit, einen Herzinfarkt zu überleben ist in den letzten zehn Jahren gestiegen. Starben im Jahr 2000 noch 81,8 von 100.000 Einwohnern am Herzinfarkt, waren es 2010 rund 68 Verstorbene. Die schlechte Nachricht: Die Versorgung der Herzpatienten ist in den verschiedenen Regionen Deutschlands unterschiedlich gut. Im Osten gab es mehr Fälle von Herzinfarkt-Tod als in den alten Bundesländern, mit der Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern.

Genaue Ursachen für die regionalen Unterschiede sind unklar. Experten halten regionale Unterversorgung der Patienten und das weniger effektive Notarztsystem für wahrscheinlich. Außerdem spielt die Zeit zwischen dem Herzinfarkt und der Behandlung, die sogenannte Prähospitalzeit, eine große Rolle. Je schneller der Patient eingeliefert wird, umso größer ist seine Chance, den Herzinfarkt zu überleben. Doch Herznotfallambulanzen gibt es nicht immer dort, wo sie am nötigsten sind. Da solche Ambulanzen mit modernen Geräten ausgestattet und 24 Stunden offen sind, hat man dort die besten Überlebenschancen. Leider fehlen diese Notfallambulanzen gerade in solchen Gebieten, in denen besonders viele Menschen herzkrank sind. Außerdem ist die Bevölkerung vor allem in Gegenden mit hohen Infarkt-Todesraten schlecht über die Symptome des Herzinfarkts informiert. Dabei entscheidet das richtige Wissen, was im Fall eines Herzinfarkts zu tun ist, oft über Leben und Tod.

Anzeige