ABNEHMEN ABNEHMEN

Heißhunger bekämpfen mit Chia-Samen und Yoga

Zwei Methoden gegen die Naschlust im Test

Wenn der Heißhunger kommt, fühlen sich die meisten komplett überrollt und schlagen zu, als gäbe es kein Morgen mehr. Aber es kann doch nicht sein, dass dagegen nichts hilft, außer sich mit Figur-Killern vollzustopfen. Wir haben zwei verschiedene Methoden gegen den Heißhunger ausprobiert.

Es ist wirklich nicht einfach, süßen und fettigen Leckereien zu widerstehen. Doch angeblich sollen zwei Methoden die Lust auf Süßes ganz ordentlich bremsen: Chia-Samen und Yoga. Gibt es sie wirklich – die Wunderwaffen gegen Heißhungerattacken? Wir haben beides zwei Wochen lang getestet.

Chia-Samen gegen Lust auf Süßes

Die kleinen Körner sind geschmacklos und man mischt sie unters Essen. Sie enthalten nicht nur viele Proteine und Kalzium, sondern sollen auch satt machen. Im Reformhaus kosten sie knapp 14 Euro. In unserem Test haben die Samen nicht gut abgeschnitten. Zwar machten sich satt, der Heißhunger auf Süßes war aber immer noch da.

Yoga gegen Heißhunger

Um die Schokoladenlust zu zügeln, soll ein spezielles Yoga-Programm helfen. Dabei werden jedes Mal, wenn der Hunger auf etwas Süßes kommt, spezielle Yoga-Übungen gemacht. Und unsere Probandin ist überzeugt: Zwei Wochen Yoga haben ihr wirklich geholfen, weniger zu naschen. Sie hat sogar ein knappes Kilo abgenommen. Die Yoga-Methode hat also tatsächlich etwas gebracht.

Expertentipps gegen Naschlust

Um den Heißhunger in den Griff zu bekommen, sind aber keine Wundermittel nötig. Dafür reichen ein paar einfache Tipps:

• Regelmäßig Wasser trinken. Oft wird Hunger mit Durst verwechselt und Wasser füllt den Magen.

• Bewusst und langsam essen, um Sättigung zu empfinden.

• Regelmäßig essen – mindestens dreimal am Tag, damit erst gar kein Heißhunger auftauchen kann.

Anzeige