WOHLFÜHLEN WOHLFÜHLEN

Heimlich-Manöver: Mit diesem Handgriff retten Sie sich und anderen bei Verschlucken das Leben

Heimlich-Manöver mit einem Stuhl - so geht's
Heimlich-Manöver mit einem Stuhl - so geht's Dieser 'Griff' kann Leben retten 00:01:13
00:00 | 00:01:13

Bei Erstickungsgefahr hilft der Heimlich-Handgriff

Wenn sich einer verschluckt, klopfen viele auf den Rücken. Allerdings hilft das nicht immer. Hilfreicher ist das sogenannte Heimlich-Manöver. Nur was, wenn kein anderer gerade in der Nähe ist? Dann hilft: Den Heimlich-Handgriff bei sich selbst anwenden. Wie das genau funktioniert und welche Risiken eine solche Oberbauchkompression birgt, zeigen wir im Video. 

So funktioniert das Heimlich-Manöver

Das Heimlich-Manöver kann das Leben retten. Ist jemand noch mit im Raum, sollte derjenige als erstes auf den Rücken klopfen. Falls das nicht wirkt, den Heimlich-Handgriff anwenden. Der funktioniert so: Hinter den Verschluckten stellen und den Oberbauch von hinten umfassen. Dabei eine Faust unterhalb der Rippen und des Brustbeins legen. Mit der anderen Hand die Faust umfassen. Nun einen Druck aufbauen, indem man die Faust ruckartig kräftig gerade nach hinten zu seinem Körper zieht. Bei Bedarf den Griff bis zu fünfmal wiederholen.

Auch wenn in einem Notfall sofort gehandelt und der Notarzt gerufen werden muss, birgt das Heimlich-Manöver Risiken. So ist dieser Handgriff für Säuglinge und Kleinkinder nicht geeignet. Der Griff geht mit einem hohen Verletzungsrisiko einher: Die Leber oder die Milz können reißen. In solchen Fällen hilft eine andere Erste-Hilfe-Methode bei Babys nach Verschlucken.

Ist der Erstickende bereits bewusstlos, sollte das Heimlich-Manöver ebenfalls nicht durchgeführt. In diesem Fall sollte mit der Herzdruckmassage begonnen werden.

Künstliche Gebärmutter könnte Frühchen retten
Künstliche Gebärmutter könnte Frühchen retten Forscher entwickeln 'Biobag' 00:00:50
00:00 | 00:00:50

Heimlich-Manöver an sich selbst anwenden

Aber was, wenn gerade niemand anders da ist? Mithilfe eines Stuhls können Sie sich auch allein retten – mithilfe eines Solo-Heimlich-Manövers. Einen Stuhl mit der Rückenlehne zu sich hinstellen. Dann über die Stuhllehne beugen auf der Höhe, wo das Brustbein gerade aufhört und die Rippen anfangen. Die Hände an die Stuhlfläche abstützen und ruckartig Druck auf die Lehne aufbauen.

Anzeige