LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Heikel: Das sind mögliche Blowjob-Risiken

4 Gründe, warum du sein Sperma schlucken solltest
4 Gründe, warum du sein Sperma schlucken solltest Gesundheit vs. Ekel 00:01:18
00:00 | 00:01:18

Das sollten Sie über den Blowjob wissen

Der Blowjob gehört für viele zum Sex dazu und das ist auch gut so. Denn hingegen jeglicher pornografischen Darstellung ist die orale Befriedigung alles andere als devot, sondern für viele Frauen ein Zeichen der eigenen Macht über den Mann. Dennoch sollten Sie über gewisse Blowjob-Risiken Bescheid wissen. 

Richtig blasen kann jede Frau lernen und so ihren Partner mit gekonnter Mund- und Zungentechnik um den Verstand bringen. Doch seien Sie vorsichtig, denn es gibt Blowjob-Risiken, deren Sie sich bewusst sein sollten. 

Die Blowjob-Risiken

Manche dieser Blowjob-Risiken sollten Sie nicht eingehen. Diese Fehler können nicht nur ihm schaden, sondern auch für Sie zu einem Problem werden oder zumindest in einer Peinlichkeit enden.

Verbissen: Manchen Männern mag es ja gefallen, wenn an dem Penis beim Blowjob leicht geknabbert wird. Aber mehr sollten Sie wirklich nicht mit Ihren Zähnen machen, denn das kann zu schmerzhaften Verletzungen seines besten Stücks führen und ihm den Blowjob für die Zukunft vermiesen. Beginnen Sie lieber mit zarten Bewegungen und werden gegen Ende fordernder, indem Sie fest an seiner Eichel saugen.

Zu tief: Auch wenn in vielen Pornos ein „Deep Throat“ als die Krönung der oralen Befriedigung dargestellt wird, müssen sie das Blowjob-Risiko mit Würgereiz nicht eingehen. Schließlich ist das empfindlichste Stück des Penis´ ganz vorne, nämlich an der Eichel. Also reicht es schon, wenn frau sich diesem Teil besonders widmet, sei es mit saugenden Bewegungen oder mit Zungenakrobatik, die ihn um den Verstand bringt.

Ein Risiko des „Deep Throat“ ist, dass durch das tiefe Eindringen bis zum Rachen und somit dem Berühren Ihres Gaumenzäpfchens, bei ungeübten Frauen der natürliche Würgereiz ausgelöst wird. Und das ist alles andere als angenehm und lässt Ihre Würde als ganz schnell verschwinden.

Safer Sex: Frauen sowie Männer gehen manchmal fälschlicherweise davon aus, dass bei oralem Sex, also auch beim Blowjob, keine Gefahr einer sexuell übertragbaren Krankheit besteht. Das ist Blödsinn, denn ein weiteres Blowjob-Risiko besteht darin, dass schon vor der Ejakulation Krankheiten wie HIV oder Syphilis übertragen werden können. Wenn er in Ihrem Mund kommt, erhöht sich dieses Risiko.

Das können Sie dagegen tun: Wenn Sie einen festen Partner haben, sollten Sie sich beide auf sexuelle Krankheiten testen lassen. Wenn Sie bei einem One Night Stand den Mann mit einem Blowjob beglücken, sollten Sie auf jeden Fall ein Kondom benutzen. Greifen Sie am besten zu einem unbeschichteten Kondom, da der Geschmack dann neutral ist. Oder Sie verwenden eines mit Geschmack, so wird der Oralsex zu einem fruchtigen Erlebnis.

Diese Blowjob-Risiken sollen Sie nicht abschrecken, sondern vielmehr sensibilisieren. Wenn Sie die Gefahrenquellen kennen, können Sie diese umschiffen und Ihrem Partner ein Erlebnis schenken, das er so schnell nicht mehr vergisst.

Das macht eine wahre Blowjob-Göttin aus
Das macht eine wahre Blowjob-Göttin aus Oralverkehr 00:01:24
00:00 | 00:01:24

Sie interessieren sich für die Themen Liebe und Lust? Dann finden Sie hier weitere Artikel und Videos, die Ihnen gefallen könnten. 

Anzeige