Heidi Klum und Seal geben ihre Trennung bekannt

Heidi Klum und Seal haben sich auseinandergelebt

Germanys Top-Ehe ist zu Ende: Heidi und Seal trennen sich. In der Nacht zum 23. Janaur bestätigten das 38-Jährige Model und ihr 48-Jähriger Nochehemann offiziell, was schon seit einigen Tagen als Gerücht kursierte: Nach sieben scheinbaren Bilderbuch-Jahren als Paar werden die beiden nun getrennte Wege gehen. Keine Super-Duper-Harmonie-Strahlebilder mehr auf diversesten roten Teppichen, bei Shows oder Galas - ab jetzt gibt es die beiden wohl nur noch einzeln zu sehen. Und uns romantischen Hühnern wurde mal wieder ein Grund geraubt, an die große, einzigartige, immerwährende Liebe in Promikreisen zu glauben.

Heidi Klum und Seal lieben sich noch. Warum reicht dies für die Ehe nicht aus?
Heidi Klum und Seal lieben sich noch. Warum reicht dies für die Ehe nicht aus? © dpa, Paul Buck

Von Ursula Willimsky

Denkbare Gründe für die Trennung gibt es viele: Vielleicht haben sich die beiden ja bei der Auswahl des obligatorischen Halloween-Kostüms im Partnerlook überworfen. Vielleicht konnten sie sich nicht einigen, an welchen Hot Spot dieser Welt dieses Jahr ihr Eheversprechen erneuert werden sollte. Vielleicht - so spekulieren es diverse Medien - war sie ihm zu erfolgreich oder zu dominant. Vielleicht, vielleicht, vielleicht. Heidi und Seal geben als Trennungsgrund ganz lapidar an, dass sie sich auseinandergelebt hätten.

Heidi Klum und Seal lieben sich auch weiterhin

Rein terminkalenderbelegungstechnisch wäre das durchaus nachvollziehbar: Er immer mal wieder in seiner Eigenschaft als Musiker auf Tournee - und auch sie hat ja diverse Termine rund um den Globus in ihrer Eigenschaft als Moderatorin, Produzentin, Designerin und Geschäftsfrau (Jahreseinkommen laut "Forbes" angeblich 20 Millionen US-Dollar). Wenn beide berufstätig sind, sieht man sich halt nicht so oft. Der allabendliche Gute-Nacht-Kuss fällt öfter mal aus. Aber dafür fällt auch eher mal der Alltagskram aus, an dem ja auch nicht wenige Beziehungen scheitern. Und darüber, wer mit Müllrausbringen dran ist und wer das Badezimmer-Regal mal wieder feucht auswischen muss, werden sich die beiden nicht haben zanken müssen.

Aber warum will sich das Glamour-Paar dann scheiden lassen? Wir haben uns "nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, uns zu trennen", ließen die beiden das Magazin "People" wissen. "Wir hatten den aufrichtigsten Respekt füreinander während unserer Beziehung und wir lieben uns nach wie vor sehr, doch wir haben uns auseinandergelebt." Dann rauft Euch doch wieder zusammen!, schreit das romantische Huhn in uns. Wenn ihr Euch ohnehin noch sehr liebt, dürft Ihr doch nicht einfach so eine Ehe aufgeben!

Trennung erfolgte "freundschaftlich"

Vor allem, wenn es eine Ehe ist, deren Glück so gerne und so häufig auch nach außen hin transportiert wurde wie diese! Man kann jetzt zu Heidi und Seal stehen, wie man will: Neidisch haben einem all die - meist perfekt ausgeleuchteten - Momentaufnahmen ihres glücklichen Ehe- und Familienlebens ja schon gemacht.

Und wenn schon nicht neidisch, so doch auf jeden Fall träumerisch: Aha - es gibt sie also doch, die große Liebe, in der zwei Menschen sich finden. Und dann auch noch solche zwei Menschen: Beide schön. Beide erfolgreich. Beide reich. Beide prominent. Sieben Jahre lang durften wir dank des Duos Klum-Samuel davon träumen, dass der Dreier-Schlag Familie-Glück-Karriere machbar ist - und das sogar in der schnelllebigen Welt der Promis. Vor noch nicht einmal drei Wochen veröffentlichte Heidi noch ein Glücksbild mit dem Gatten auf Twitter. Und jetzt veröffentlichte sie ihre Trennungs-Absichten.

Das Ganze sei "ein freundschaftlicher Prozess und das Wohlergehen der Kinder stehe weiterhin an erster Stelle", wird das Paar weiter zitiert. "Freundschaftlicher Prozess" - das kann nach einer Liebe klingen, die irgendwo im Laufe der sprichwörtlichen sieben Jahre im Sande verlaufen ist. Sich heimlich, Stück für Stück aus einer Beziehung geschlichen hat, bis statt der Liebe eben nur noch Respekt und Freundschaft da war. Weil wir - wie gesagt - romantische Hühner sind, hoffen wir, dass es genau das war. Und dass Heidi und Seal ihrer bisherigen Vorzeige-Taktik treu bleiben und sich wirklich ohne großes Tam-Tam scheiden lassen. Denn ein schmutziger Rosenkrieg aus dem Hause Klum-Samuel mit ganz viel zerbrochenem Porzellan wär denn doch zuviel für unsere rosaroten Träume. Die haben schon genug an der "freundschaftlichen" Trennung zu knabbern.

Anzeige