LESEN LESEN

Harald Glööckler: "Harald Glööckler"

Harald Glööckler
Glööckler wollte schon als Kind die Welt ein Stück schöner machen ... © Lübbe

Die Biografie von Harald Glööckler

Es war einmal ein unglücklicher Junge in einem kleinen schwäbischen Dorf. Die Mutter war schön und elegant wie eine Prinzessin. Doch sie lächelte viel zu selten. Viel zu oft hatte sie Schmerzen und ihr Gesicht war mit blauen Flecken übersät. Wenn der Vater zu viel getrunken hatte, herrschten zuhause Angst und Gewalt.

Dem Jungen blieb nur eine Zuflucht: Seine Träume. Er träumte von einer Welt, in der alles prunkvoll glänzte. In der Frauen nicht nur wie Prinzessinnen aussahen, sondern sich auch so fühlten. Er selbst war der Prinz, der ihnen Prinzessinnenkleider nähte und sie glücklich machte ...

"Das personifizierte Neuschwanstein" (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG), "Ein Gesamtkunstwerk" (NDR) - die Bezeichnungen für Harald Glööckler sind so phantasievoll wie sein Look und so vielfältig wie seine Designwelt: Er entwirft Schmuck, Home-Couture, Interieurs und Mode. Mode, die nicht bei Größe 42 aufhört und die sich jeder leisten kann. Er ist einer der erfolgreichsten internationalen Designer, seine Kollektionen finden in Deutschland, Großbritannien und Japan reißenden Absatz. Seine Idee, Luxus für die Masse zu entwerfen, machten Hollywood und die New Yorker Modeszene auf ihn aufmerksam.

Der Junge von damals hat seinen Traum wahr gemacht - die Prinzessinnen von heute und die Kinder in Not, für die sich Harald Glööckler als Botschafter des deutschen Kinderhilfswerks und Schirmherr des Kindernothilfefonds einsetzt, danken es ihm. In seinem Buch erzählt Harald Glööckler eine der erstaunlichsten Erfolgsgeschichten der letzten Jahre - persönlich, authentisch und märchenhaft verrückt.

Harald Glööckler, Christiane Stella Bongertz

Autobiografie, Hardcover, 272 Seiten

Ersterscheinung: 15.10.2010

ISBN: 978-3-7857-2412-5

Preis: EUR 19,99

Verlag: Lübbe

Anzeige