GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Handtrockner sind unhygienisch und wahre Bakterienschleudern

Darum sind Lufttrockner so gesundheitsschädlich
Darum sind Lufttrockner so gesundheitsschädlich Krasse Bakterienschleuder 00:00:32
00:00 | 00:00:32

Handtrockner pusten Keimmassen durch die Luft

In vielen öffentlichen Toiletten sind sie inzwischen üblich: Apparate, die durch Druckluft die Hände trocknen. Und die sind den meisten Deutschen auch viel lieber als die vermeintlich unhygienischen Handtücher. Britische Forscher haben allerdings herausgefunden, dass Drucklufthandtrockner wahre Bakterienschleudern sind!

Für ihre Untersuchungen an der Universität von Westminster wurden die Hände von Probanden in eine Flüssigkeit mit dem ungefährlichen MS2-Erreger getränkt. Nach dem Abtrocknen der Hände mit Papiertüchern, einem Warmlufttrockner und einem Drucklufthandtrockner, wurden die Keimspuren gemessen. Das Ergebnis, das im 'Journal of Applied Microbiology‘ erschien', zeigt: Die Hände, die durch den Drucklufthandtrockner getrocknet wurden, hatten viel mehr Bakterien an sich als üblich. Aber wie sollen Sie denn in Zukunft Ihre Hände trocknen? Im Video zeigen wir Ihnen eine gute und hygienischere Alternative.

Marktführer Dyson spricht von "Panikmache"

Besonders hart trifft diese Studie die Firma 'Dyson'. Ihr 'Airblade' gilt als der Marktführer unter den Drucklufthandtrocknern. Sie betitelt die Studie nun als reine "Panikmache". Die Studie sei unter künstlichen Bedingungen durchgeführt worden. Zudem entspreche die ungewöhnlich hohe Virenkontamination nicht der Wirklichkeit.

Der ‚Airblade‘und seine Handtrockner-Kollegen gelten nun als Bakterienschleudern. Doch eines kann den Drucklufthandtrocknern nicht abgesprochen werden: Sie sind total umweltfreundlich! Denn Papierhandtücher und Warmlufthändetrockner erzeugen mindestens 70 Prozent mehr Kohlendioxidemissionen.

Anzeige