BABY BABY

Hängematte statt Bettchen: Neugeborene baumeln sich entspannt ins Leben

Baby liegen wie in der Gebärmutter

Es ist ein unglaublich niedlicher Anblick: Klitzekleine Babys baumeln in hellblauen oder rosafarbenen Hängematten in Miniaturausgabe. Mitarbeiter des Krankenhauses der Universität in Marilia (Brasilien) haben sich diese neuartigen Schlafmöglichkeiten für die Neugeborenen ausgedacht. Statt in einem herkömmlichen Bettchen, liegen die Säuglinge total entspannt in kleinen Hängematten.

Die Hängematten geben den Babys das Gefühl, in der Gebärmutter zu liegen, so die brasilianischen Krankenschwestern. Deswegen sind sie das ideale Bett für Neugeborene und Frühchen. In Fällen von Frühchen sind die Hängematten in den Brutkästen angebracht. Sie helfen den winzigen Babys zu wachsen, ihr Idealgewicht zu erreichen und ihre unterentwickelten Lebensfunktionen richtig auszubilden.

Laut der Krankenschwestern ist die Idee hinter den Matten die, dass die Babys in der Embryonalstellung bleiben. Außerdem seien die Hängematten deutlich bequemer als die normalen Bettchen oder Brustkästen. Die Matten bestehen aus Flanell-Material in verschiedenen Farben und Ausführungen. Sie werden regelmäßig von den Krankenschwestern gewaschen und ausgewechselt, damit sie so hygienisch und sauber wie nur möglich bleiben.

Tatsächlich scheinen die Babys, die im Video so vor sich hin baumeln, tiefenentspannt zu sein. Sie schließen ihre Augen und schlafen selig ruhig in ihren Miniatur-Hängematten.

Anzeige