FRISUREN FRISUREN

Haarspitzen färben: Dip Dye Hair liegt im Trend!

Dip Dye Hair: Nur Spitzen färben
Dip Dye Hair: Nur Spitzen färben Frisurentrend Ombre Hair selber machen 00:05:41
00:00 | 00:05:41

Kann man den Dip Dye Hair selber machen?

Jessica Biel, Sarah Jessica Parker und auch GZSZ-Star Janina Uhse tragen den Dip-Dye-Hair-Style! Das heißt: Nur die Spitzen werden gefärbt. Und das gefällt nicht nur den Promis - auch wir Frauen wollten diesen Look nachmachen. Aber kann man das wirklich allein oder nur ein teurer Frisör?

Die Kunst dabei - der Farb-Übergang soll fließend sein. Wer kriegt das am besten hin? Der Friseur oder ein Haarfärbemittel für zuhause? Letzteres ist die günstigste Möglichkeit, um voll im Trend zu sein: Das Haar-Färbe-Mittel kostet nur acht Euro. Wie es funktioniert? Einfach das Färbemittel auf die Bürste auftragen und einmassieren. Doch leicht zu erreichen sind die Haare vor allem am Hinterkopf nicht. Dagegen steht der teurere Friseurbesuch. Da ist das Wohlfühl-Feeling höher, aber auch der Preis. Welches Ergebnis überzeugt am Ende?

Anzeige