GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Gute Nacht! – Natürliche Schlafmittel sorgen für einen ruhigen Schlaf

Dieses Essen lässt uns besser einschlafen
Dieses Essen lässt uns besser einschlafen Fisch und Nüsse als Schlummer-Mahlzeit 00:00:19
00:00 | 00:00:19

Diese natürlichen Schlafmittel helfen bei Schlafproblemen

Wer kennt das nicht? Wir wälzen uns vor dem Schlafen von einer auf die andere Seite. Trotzdem wollen wir nicht zu Medikamenten greifen, die uns beim Einschlafen helfen. Dafür gibt es schließlich auch natürliche Schlafmittel!

Vor allem unter Stress ist Schlaflosigkeit ein weit verbreitetes Phänomen. Diese Tipps können Ihnen dabei helfen, wieder schneller ins Land der Träume zu kommen.

Natürliche Schlafmittel gegen Einschlafprobleme

Die richtigen Kräuter oder Lebensmittel können nicht nur bei Schlafproblemen helfen, sondern sind auch gut gegen Stress und innere Unruhe.

Baldrian:

Dieses Kraut gilt als das natürliche Schlafmittel Nummer eins! Die Universität Gießen hat herausgefunden, dass Baldrian schon eine Stunde nach Einnahme gut gegen Schlafstörungen hilft. Gießen Sie einen Teelöffel getrocknete Baldrianwurzel mit 150 ml heißem Wasser auf und lassen das ganze zehn bis 15 Minuten ziehen. Entfernen Sie mit Hilfe eines Siebs die Wurzel aus dem Teewasser. Die Baldrianwurzeln erhalten Sie in der Apotheke. Wenn Sie täglich zwei bis drei Tassen trinken, wird sich schon bald eine Besserung der Schlafstörungen zeigen. Eine Tasse sollten Sie auf jeden Fall etwa eine Stunde vor dem Schlafengehen trinken.

Chicorée:

Für alle Salatliebhaberinnen genau das Richtige! Wenn Sie zum Abendessen eine Portion Chicorée oder Romana Salat essen, werden Sie besser einschlafen können. Denn in diesen Salaten ist der Bitterstoff Lactucin enthalten, der sich positiv auf das Nervensystem auswirkt. Er vermindert das Stressgefühl und lässt uns somit ruhiger einschlafen.

Lavendel:

Er duftet nicht nur gut, sondern ist auch ein wahres Wundermittel gegen Schlafstörungen! Nicht umsonst haben viele ein Lavendelkisschen auf dem Nachttisch liegen. Der Lavendelduft wirkt beruhigend und angstlösend. Wenn Sie sich ein Sträußchen Lavendel neben das Kopfkissen legen, werden Sie sanft von dem Duft in den Schlaf gewogen. Wenn Sie die Lavendelblätter zwischen den Fingern zerreiben, wird der Duft noch intensiver.

Kirschsaft:

Kennen Sie die Behauptung, dass Kirschsaft beim Einschlafen helfen soll? Wenn nicht, dann haben Sie etwas verpasst, denn es stimmt! Natürliche Schlafmittel können durchaus lecker sein. Ein Glas Sauerkirschsaft pro Tag lässt uns länger und besser schlafen. Der Saft der Montmorency-Kirsche beispielsweise hebt den Spiegel des Schlafhormons Melatonin um bis zu 15 Prozent an. Das haben US-Forscher herausgefunden. Dadurch können wir bis zu 25 Minuten länger und vor allem ruhiger schlafen.

Wenn Sie das nächste Mal nicht einschlafen können, probieren Sie natürliche Schlafmittel aus, anstatt gleich zu Medikamenten zu greifen. Mutter Natur hat schließlich die beste Medizin für uns in Petto.

wrzesień 2016 😋 #foodporn #homemade #cherryjuice 🍒

Ein von W E N C I K (@wencik_) gepostetes Foto am

44 Prozent der Deutschen sind dauermüde
44 Prozent der Deutschen sind dauermüde Was tun, wenn man nachts einfach nicht einschlafen kann? 00:02:02
00:00 | 00:02:02

Sie interessieren sich für die Themen Gesundheit, Fitness und Wohlfühlen? Dann finden Sie hier weitere Videos und Artikel, die Sie interessieren könnten. 

Anzeige