LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Gute Liebhaberin: 12 praktische Tipps

Woran du erkennst, dass du eine Göttin im Bett bist
Woran du erkennst, dass du eine Göttin im Bett bist Bist du eine Sexpertin? 00:00:47
00:00 | 00:00:47

Machen Sie mehr aus Ihrem Sexleben

Jede Frau wünscht sich von dem Mann, mit dem sie ins Bett geht, dass er ein wunderbarer Liebhaber ist: Er soll zärtlich sein, aber auch wild, romantisch, aber auch zupacken, sie erregen, aber ihr auch genügend Freiraum lassen! Die Liste lässt sich unendlich erweitern. Keine leichte Aufgabe, die Eva ihrem Adam da stellt.

Eine fast nackte Frau im Bett.
Eine gute Liebhaberin macht Männer glücklich.

Von Kerstin Kraska-Lüdecke

Aber wir leben in einer Zeit nie gekannter Offenheit in Sachen Sex, und sind außerdem längst emanzipiert genug, um das alte "Mann-befriedigt-Frau"-Rollenspiel aufzugeben. Statt zu warten, wann sich endlich ein waschechter Casanova in unser Bett verirrt, sollten wir uns lieber selbst fragen, was wir tun können, um unseren Männern eine gute Liebhaberin zu sein? Für alle Frauen, die mehr aus ihrem Sexleben machen wollen, hier ein paar anregende Tipps:

Von Vorspiel bis zum Höhepunkt

1. Das Vorspiel: Wer glaubt, Männer brauchen kein Vorspiel, der irrt sich. Männer sind zwar meistens schneller erregt als Frauen, ein intensives Vorspiel hilft ihnen aber, die Erregung vom Genitalbereich auf den gesamten Körper auszubreiten. Frauen erreichen diesen Lustgewinn, indem sie ihren Lover liebevoll streicheln und küssen... der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

2. Der Rhythmus: Umfragen haben ergeben, dass fast immer die Männer beim Sex die Art und Weise des Geschlechtsverkehrs, sowie Rhythmus, Tempo und Häufigkeit vorgeben. Hier ist nun die gute Liebhaberin gefordert: Lassen Sie Ihren Mann nicht alles alleine entscheiden, sondern zeigen sie ihm, worauf sie stehen. Frauen mögen es zum Beispiel, den Sex durch Pausen zu unterbrechen, dann einfach zu kuscheln und zu reden. Wenn man danach noch mal loslegt, kann dies viel erregender sein als beim ersten Mal. Ein Mann würde auf solch eine Idee nie kommen - gut für ihn, wenn er eine Partnerin hat, die ihm zeigt, wie schön das sein kann.

3. Erogene Zonen: Sie möchten Ihren Mann einmal so richtig verwöhnen? Dann konzentrieren Sie sich beim nächsten Liebesspiel ganz auf seinen Penis. Die sensibelste Zone an diesem "besten Stück“ ist übrigens das Vorhautbändchen. Er findet es äußerst erregend, wenn Sie ihn dort streicheln. Die zweitsensibelste Zone ist die Eichelkrone, und natürlich ist die gesamte Eichel sehr empfänglich für Zärtlichkeiten.

Orgasmus, Vorlieben, Brustwarzen...

Tipps für die gute Liebhaberin
Ergründen Sie seine und Ihre Vorlieben © apops - Fotolia, Photographer: Andrey Popov, Fotolia

4. Der Orgasmus: Als gute Liebhaberin muss man wissen, dass eine Ejakulation beim Mann nicht unbedingt bedeutet, dass er auch einen Orgasmus hatte. Sein Lusterlebnis hängt ganz von den Emotionen beim Liebesspiel, von der Dauer des Geschlechtsverkehrs und von der Intensität des Vorspiels ab. Fragen Sie ihn einfach, wie es für ihn war. Je besser Sie ihn kennen, umso genauer wissen Sie, wie man ihm Lust verschafft.

5. Vorlieben ergründen: Wenn Sie Ihren Mann schon lange kennen, wissen Sie sicher, was ihn anmacht. Bei neuen Lovern ist es noch nicht so offensichtlich. Deshalb sollten Sie ergründen, wovon er träumt. Fragen Sie nach seinen Sex-Fantasien und -Träumen.... und dann erfüllen Sie ihm einen Wunsch nach dem anderen...

6. Brustwarzen: Dass Frauen empfindliche Brustwarzen haben, ist bekannt. Warum sollte es dann beim Mann anders sein? Die Brustwarzen sind bei ihm eine wichtige erogene Zone. Langes und intensives Streicheln dieser Körperregion führt beim Mann fast automatisch zur Erektion.

Dirtytalk ist erlaubt

7. Verbalerotik: Männer stehen drauf, Frauen auch - also: Let's do it. Sprechen Sie mit ihm beim Sex, flüstern Sie ihm erotische Worte ins Ohr und lassen Sie ihn an ihrer emotionsgeladenen und sinnlichen Stimmung teilhaben. Einmal ausprobiert, und er wird nie wieder darauf verzichten wollen!

8. Begehren äußern: Sagen Sie Männern, wie sehr Sie sie begehren? Wenn nicht, überlegen Sie, wie heiß Sie selbst es finden, begehrt zu werden! Also, keine Scheu: Die Worte "Ich habe Lust auf dich“ bringen noch jeden Mann in Wallung... Wenn er sich so begehrt und geliebt fühlt, wird er Sie mit noch größerem Enthusiasmus verwöhnen!

9. Schneller Sex: Der "Quickie“ gehört zu unserem Sex-Alltag einfach dazu. Nicht immer hat man oder frau Lust und Zeit auf eine ausgiebige Nacht. Manchmal muss "es“ einfach gleich sein! Akzeptieren Sie diesen gelegentlichen Wunsch Ihres Lovers und geben Sie sich ihm hin - nur sollte dieser Sexstil nicht zur einzigen Gewohnheit werden!

Nichts vortäuschen, Fantasie ohne Grenzen...

Tipps für die gute Liebhaberin
Experimentierfreude und Fantasie

10. Nichts vortäuschen: Sicherlich hat es jede von uns schon einmal getan - den Orgasmus vorgetäuscht. Nicht immer klappt alles zur Zufriedenheit, sind Stimmung und Gelegenheit beim Sex optimal. Doch es sollte nicht Ihr Standard sein, ihm etwas vorzuspielen. Als gute Liebhaberin sprechen Sie mit ihrem Liebsten über das, was Sie anmacht - er wird es Ihnen danken und Sie haben den größeren Lustgewinn!

11. Fantasie ohne Grenzen: Haben sich in Ihrem Sexleben Routine und Eintönigkeit eingeschlichen? Kennen Sie Ihren Partner schon zu gut, so dass es beim Sex keine Überraschungen mehr gibt? Dann lassen Sie Ihre Fantasie spielen und verwandeln Sie Ihr Liebesleben wieder in etwas Aufregendes: Überraschen Sie Ihren Lover mit einem Kerzenlichtdinner, einem Sektpicknick bei Mondschein, erwarten Sie ihn in einem hauchdünnen Negligée, in aufregenden Strapsen oder mit einer sexy Perücke... Und Sie werden sich wundern, welch feuriger Liebhaber immer noch in ihm steckt!

12. Seien Sie experimentierfreudig: Seit Jahren stehen Sie nur auf Blümchensex? Das kann sehr schön sein, aber auch etwas eintönig. Lassen Sie sich auf Experimente ein, mit denen Sie ihren Liebsten überraschen: Machen Sie einfach mal Sex im Freien oder holen Sie sich Appetit bei einem erotischen Film... Probieren Sie auch ruhig mal neue Stellungen aus, und wenn Sie eine Anleitung brauchen, schauen Sie einfach im "Kamasutra“ nach: Die darin vorgestellten Techniken bringen sicherlich neuen Schwung in Ihr Liebesleben! Tun Sie jedoch nichts, was Ihnen keinen Spaß macht, denn das merkt Ihr Lover sofort. Und am erregendsten finden Männer immer noch, wenn sich ihre Partnerin beim Sex hemmungslos und selbstbewusst gibt und man ihr anmerkt, dass Sie selbst viel Spaß hat!

Anzeige