FRISUREN

Gute Friseure finden: Sind teure Friseursalons wirklich besser?

Test: Sind teure Friseursalons wirklich besser?
Test: Sind teure Friseursalons wirklich besser? So finden Sie einen guten Friseur! 00:06:04
00:00 | 00:06:04

Einen guten Friseur zu finden, ist nicht leicht

Einen guten Friseur zu finden, dem man vertrauen kann, ist gar nicht so leicht - ein Problem, das viele Frauen kennen. Aber gibt es auch wirklich einen Unterschied zwischen teuren und günstigen Friseuren? Wir haben den Test gemacht. Welcher hat besser abgeschnitten und was sagen andere Friseur-Experten dazu?

Anzeige

Zwei Testpersonen haben die Friseure für uns auf die Probe gestellt. Beide hatten den Auftrag, sich einen Bob schneiden zu lassen und auch die Farbe von Blond auf Braun zu verändern. Nach den Friseurbesuchen fallen die Ergebnisse schon auf den ersten Blick unterschiedlich aus. Während der günstige Friseur einen satten Braunton gewählt hat, hat sich der teure Friseur dafür entschieden, hellere Strähnchen zu integrieren. Diese lockern die Farbe auf und lassen die Frisur nicht wie einen Helm wirken.

Experten sind sich einig: Teuer ist besser

Um noch weitere Meinungen zu erhalten, haben wir Passanten befragt - mit eindeutigem Ergebnis: Die günstige Frisur hat neun von zehn befragten Personen besser gefallen.

Doch was sagen andere Friseure zu den Ergebnissen? Hier sind sich alle einig, allerdings bevorzugen die Profis den teuren Haarschnitt. Und der Grund dafür ist offensichtlich: Während der günstige Friseur beim Schnitt unsauber gearbeitet hat und auch die Seiten unterschiedlich lang geworden sind, hat der teure Friseur viel Wert auf einen guten und gleichmäßigen Schnitt geachtet.

Fazit: Wer sich also eine neue Frisur zulegen möchte, sollte zu einem Friseur des Vertrauens gehen und für seinen Traum-Haarschnitt vielleicht auch mal ein paar Euro mehr auf den Tisch legen. Denn Fehler oder unsaubere Arbeit sind oft erst auf den zweiten Blick sichtbar.