GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Günstige Kosmetik aus dem Discounter im Öko-Test: Bestnoten für Billig-Produkte

Günstige Kosmetik aus dem Discounter im Öko-Test: Bestnoten für Billig-Produkte
Discounter-Kosmetik kann mit teuren Produkten mithalten, wie 'Öko-Test' beweist. © picture alliance, CHROMORANGE / Yuri Arcurs

Test beweist: Günstige Kosmetik hat Qualität

So ganz sicher ist man sich ja nicht, was man sich ins Gesicht, in die Haare oder auf die Zähne reibt, wenn man Kosmetik für ein paar Cent aus dem Discounter kauft. Denn es hat einem ja auch noch kein Model vorgeführt – das Ergebnis, den Vorher-Nachher-Effekt – strahlend glatte Haut oder glänzende Wallemähne. Discounter-Kosmetik wird in der Regel nicht beworben und kann daher nicht mit einem exklusiven Image gegen die großen und teuren Marken der Kosmetikbranche anstinken. Das brauchen Cremes, Shampoos, Seifen und Zahnpasta von Aldi, Lidl, Netto und anderen Discounter allerdings auch gar nicht, wie Stiftung Öko-Test jetzt nachweist. Denn: Die getesteten Kosmetik-Produkte sind nicht nur preiswert, sondern auch richtig gut!

Überprüft wurden jeweils sechs Kosmetik-Produkte und Drogerieartikel von Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl, Norma, Netto und Penny. Sie wurden anhand ihrer Inhaltstoffe und der durch die Produktion entstehenden Umweltbelastung bewertet. Die Note 'sehr gut' gab es für alle Zahnpasta- und Handcreme-Eigenmarken, mit einer Ausnahme: Die 'Eldena Body Care Handcreme' von Aldi Nord bekam aufgrund der kritischen Inhaltsstoffe PEG/PEG-Derivate und Methylisothiazolinon die Note 'ausreichend'. Der Anbieter verzichtet jedoch nun auf diese Stoffe.

Discounter-Kosmetik schneidet mit 'sehr gut' und 'gut' ab

Die weiteren Testergebnisse sind durch die Bank weg gut. Ein 'gut' erhielten alle Kräuter-Shampoos, zum Beispiel 'Kür Haircare' von Aldi Süd und 'Cien' von Lidl. 'Gut' sind aber auch der Rasierschaum, die Handseifen und die Wattestäbchen der jeweiligen Discounter-Marken.

Einziger Kritikpunkt von Öko-Test an allen mit 'gut' getesteten Produkten: Sie enthalten PEG/PEG-Derivate. Stoffe, die die Haut durchlässiger für Pflege-, aber auch für Giftstoffe machen.

Um sein Image zu verbessern, versucht es jetzt auch Lidl mit Werbung für seine Kosmetik-Produkte. Ob manchen der Griff ins Regal dann leichter fällt?

Anzeige